Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Wettbewerb «Kirchengemeinde familienfreundlich»:
Preisträger stehen fest

Drei evangelische Kirchengemeinden in Jena, Magdeburg und Berka/Werra sind die Gewinner des Wettbewerbs «Kirchengemeinde familienfreundlich», der zum ersten Mal von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ausgerichtet wurde. Damit will die EKM die Familienfreundlichkeit für alle Generationen in den Kirchengemeinden fördern und bewährte Angebote öffentlich machen.

«Angesichts der kreativen Angebote familienbezogener Arbeit haben es sich die Mitglieder der Jury bei der Auswahl nicht leicht gemacht», sagt Jury-Vorsitzender Klaus Roes von der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen-Anhalt über die zwölf eingereichten Projekte.

So beeindruckte die Kirchengemeinde Berka vor allem durch ihre gute Vernetzung mit anderen Partnern, wie bei der «Mutter-Kind-Gruppe» im Seniorenheim der AWO. Eltern und Kleinkinder aus der ganzen Region treffen sich dort alle zwei Wochen in der Caféteria, wo sie gemeinsam mit den Senioren spielen, musizieren, singen und Feste feiern.

Einen ähnlichen «FamilienTreff» bietet das Kirchspiel West in Magdeburg an, wobei hier besonderer Wert auf Angebote für die unterschiedlichen Lebensphasen und -umbrüche gelegt wird. Feste wie Taufe, Konfirmation und Trauung stehen hier ebenso im Mittelpunkt wie die Begleitung bei Arbeitsplatzverlust, Trennung und Trauer.

Zu dem generationenübergreifenden Grundkonzept im Gemeindezentrum Lutherhaus Jena gehören gemeinsame Freizeiten, Seminare und Gottesdienste für alle Generationen. Die Sonntagsgottesdienste werden per Lautsprecher in die Krabbelgruppen-Ecke übertragen. Außerdem gibt es Angebote für einzelne Gruppen: Seniorenfeste, Jugendgruppen, Studentenkreise und Taizé-Gottesdienste. Vieles ist mittlerweile selbstverständlich auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet, so die Jury. Ein eigener Förderverein finanziert Projekte und Teile der Gemeindepädagogen-Stelle.

Die Preisverleihung soll während des Mitteldeutschen Kirchentages am 22. September in Jena stattfinden. Dann erst wird die Reihenfolge der drei Gewinner bekanntgegeben. Um 11 Uhr wird Landesbischöfin Ilse Junkermann im Gemeindezentrum Lutherhaus Jena die Preise im Gesamtwert von 5000 Euro überreichen.

Die Ausrichtung des Wettbewerbs war im November 2011 von der Landessynode der EKM beschlossen worden. Durchgeführt wurde er vom Beirat für familienbezogene Arbeit. Die Jury setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern der Landessynode, des Landeskirchenamtes, des Kinder- und Jugendpfarramts, des Konvents der Kirchenkreis-Referenten und des Beirates.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top