Eisenach Online

Werbung

1. Bauabschnitt des Nessetalradweges fertig

Eine neue Fahrradroute verbindet zukünftig den Wartburgkreis mit dem Landkreis Gotha. Unmittelbar an der gemeinsamen Kreisgrenze entsteht derzeit der Nessetalradweg.

Der Erste Kreisbeigeordnete des Wartburgkreises, Friedrich Krauser, informiert am Donnerstag, über die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes.

Dieser führt vom Flugplatzgelände Eisenach-Kindel auf der stillgelegten Bahntrasse in Richtung Friedrichswerth. Der Nessetalradweg ist Teil des radtouristischen Landesnetzes des Freistaates Thüringen. Er soll die Zentren Erfurt, Gotha und Eisenach mit dem Nationalpark Hainich verbinden.

Die Gesamtlänge beträgt ca. 70 km, von Eisenach bis Behringen, also bis an den südlichen Rand des Nationalparks sind es knapp 24 km. Namensgeber ist das Flüsschen Nesse.

In großen Abschnitten wird die stillgelegte Bahntrasse Erfurt – Friedrichswerth – Kindel zum Radweg umgebaut. Damit erhält ein ehemaliges Verkehrsbauwerk wieder eine Bedeutung als Transportachse.

Die Landkreise Wartburgkreis und Gotha und die kreisfreien Städte Erfurt und Eisenach haben 2008 angeregt, diesen Nessetalradweg im Radverkehrskonzept des Freistaates Thüringens zu verankern.

Der Freistaat Thüringen fördert den Radwegebau mit 75 Prozent. Den Eigenanteil tragen die jeweiligen Städte und Gemeinden, in deren Territorium der Radweg verläuft.

Die 2011 fertig zu stellenden Bauabschnitte zwischen Goldbach und dem Kindel sind etwa 14 km lang und ergaben nach öffentlicher Ausschreibung Baukosten in Höhe von 1,4 Mio Euro. Planung und Bau sind an Thüringer Unternehmen vergeben worden.

Der Wirtschaftsdezernent erläutert gleichzeitig die Bedeutung des Weges für die Freilandausstellung demopark + demogolf 2011, die ab 26. Juni drei Tage lang zahlreiche Messebesucher auf den Kindel locken wird.

Der Radweg ist bei Veranstaltungen auf dem Kindel einspurig und in eine Richtung vom Flugplatz weg mit Pkw zu nutzen. Damit soll die angespannte Situation im Verkehr zu Großveranstaltungen entlastet werden.

Rainer Beichler |

Werbung
Top