12 Projekte stehen beim Thüringer Demografiepreis 2024 zur Wahl

Bis zum 2. Juni abstimmen

Bildquelle: © Konstantin – stock.adobe.com

Ministerin Susanna Karawanskij sagt zur Auswahl der Projekte:

Es sind vielversprechende Ideen und innovative Projekte, die das Engagement, die Tatkraft und den Ideenreichtum vieler Thüringerinnen und Thüringer für mehr Lebensqualität und bessere Zukunftschancen in unseren Dörfern und Städten sichtbar machen. Wie viel es davon in unserem Freistaat gibt, zeigen die 12 nominierten Projekte beispielhaft und richtungweisend.

Mit dem Thüringer Demografiepreis 2024 sollen erneut herausragende Maßnahmen, Projekte, Initiativen, Ideen und Konzepte ausgezeichnet werden, die dazu beitragen, die Folgen des demografischen Wandels im Freistaat Thüringen positiv zu gestalten.

Vom 20. Februar bis 7. April 2024 konnten entsprechende Projekte eingereicht werden. Insgesamt 29 Bewerbungen aus allen Regionen Thüringens sind fristgerecht im TMIL eingegangen.

Von diesen eingereichten Projekten hat das TMIL 12 zu einer Online-Abstimmung zugelassen, weil sie in besonderem Maße zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort, zur Stärkung des „Wir-Gefühls“ und zur Generationengerechtigkeit beitragen. Außerdem überzeugen die Projekte durch Idee und Konzept, Innovationsgehalt und Nachhaltigkeit. Vor allem aber haben sie Vorbildcharakter, wie das Leben im ländlichen Raum aktiv gestaltet werden kann.

Vom 6. Mai bis 2. Juni 2024 können alle Bürger:innen in einem Online-Voting darüber entscheiden, wer die diesjährigen Gewinner:innen des „Thüringer Demografiepreises“ sein werden. Unter www.heimat.thueringen.de können in diesem Zeitraum Stimmen für die einzelnen Projekte abgegeben werden.

Folgende Projekte stehen beim Online-Voting zur Auswahl:

© Thüringer Landesamt für Statistik