Anzeige

21. Eisenacher Weihnachtsstrauß-Aktion erfolgreich

Vom Kinderfahrrad über Lego-Bausätze bis zum Plüsch-Einhorn – über 100 Päckchen haben allein Mitarbeiter*innen der Firma Bosch in Eisenach für finanziell benachteiligte Kinder gepackt. Anlass war die jährliche „Wunschzettel-Weihnachtsstrauß-Aktion“ der Stadt Eisenach.

Am Dienstag (14. Dezember) übergaben Bosch-Mitarbeiterin Claudia Dießler und Walter Wegner von der Werkfeuerwehr die Päckchen an Kinderbeauftragte Annette Backhaus. Später wurden die Geschenke zur Sammelstelle in der Katharinenstraße gebracht. Dort werden die Pakete an die Familien und Einrichtungen verteilt.

Unterstützung von Firmen, Service-Clubs und Privatpersonen
Seit vielen Jahren beteiligen sich Mitarbeiter*innen der Firma Bosch (mit mehr als 100 Wunschzetteln) in Größenordnungen. Ebenso unterstützen seit mehreren Jahren die Mitarbeiter*innen der Wartburg-Sparkasse das Projekt sowie zahlreiche andere Gewerbetreibende und Service-Clubs, aber auch viele Privatpersonen. Einen finanziellen Zuschuss gab neben einigen Privatpersonen die Peter-Mädler-Stiftung.

Trotz Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen fand in diesem Jahr bereits zum 21. Mal die Eisenacher Weihnachtsstrauß-Aktion statt, bei der insgesamt etwa 400 Wunschzettel gesammelt wurden. Die Aktion soll Kindern, die viele ihrer Wünsche nicht erfüllt bekommen können, eine Freude bereiten. Die Stadtverwaltung Eisenach dankt allen für ihre Unterstützung.

Anzeige
Top