Anzeige

4 Millionen für die Einrichtung von Dorfläden

Walk: „Läden sind Ankerpunkte des gesellschaftlichen Lebens auf dem Dorf“

Der Landtagsabgeordnete Raymond Walk ist froh, dass die Förderung von 24 h-Dorfläden nun wieder im Landeshaushalt steht. Die rot-rot-grüne Landesregierung wollte diese in ihrem Entwurf zunächst streichen. Jetzt können von den Kommunen 4 Millionen Euro für den Bau von Dorfläden eingeplant werden.

Mehr als die Hälfte der Thüringer lebt in den Städten und Dörfern der eher ländlich geprägten Regionen unseres Freistaats. Thüringen soll ein Land sein, in dem die Menschen überall echte Zukunftschancen haben – egal ob in der Stadt oder auf dem Land, macht Walk deutlich. Unser Ziel ist es, in möglichst vielen Orten auch im Wartburgkreis solche Angebote zu schaffen, die als Ankerpunkte und Anlaufstellen das gesellschaftliche und gemeinschaftliche Zusammenleben im Dorf stärken, so Walk.

Der Abgeordnete wird die Kommunen und Ortsteilbürgermeister in seinem Wahlkreis jetzt informieren und gemeinsam eruieren, welche Dörfer im westlichen Wartburgkreis für eine Förderung in Frage kommen.

Anzeige
Anzeige
Top