Anzeige

440.000 Euro für Ganztagsbetreuung

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Juliane Schwanz
Dezernent Ingo Wachtmeister (v. l.), Schulleiter Reiner Rauschenberg und Bernd Wächter (Fachdienstleiter Schulverwaltung) geben die neue Spielanlage für die Hörselschule frei.

Spielanlagen für drei Eisenacher Grundschulen gefördert

Die Stadt Eisenach hat im Rahmen der Förderung des Bundes zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder eine Förderung von 440.000 Euro erhalten. Der Freistaat Thüringen finanziert das Projekt mit. Von dem Geld schafft die Stadt drei Großspielanlagen an. Diese werden in der Hörselschule, der Jakob-Schule sowie der Thüringer Gemeinschaftsschule (Oststadtschule) aufgestellt. Im Zuge der Arbeiten wird das unmittelbare Schulhofumfeld ebenfalls jeweils aufgewertet und beispielsweise mit Sitzraufen gestaltet.

In der Hörselschule steht die neue Spielanlage schon. Rutsche, Hängebrücke, Kletterwand und Parcours wurden am heutigen Donnerstag, 6. Januar, geprüft und zur Nutzung freigegeben.

Mit den neuen Spielgeräten wird die Ganztagsbetreuung für Grundschüler in unserer Stadt noch besser. Dem Bund und dem Freistaat Thüringen gilt unser herzlicher Dank für diese großzügige Förderung, sagte Dezernent Ingo Wachtmeister, der unter anderem den Fachbereich Bildung, Jugend, Stadtentwicklung und Kultur der Stadtverwaltung Eisenach verantwortet.

Die Großspielanlage in der Hörselschule kostete mitsamt den begleitenden Arbeiten 108.371 Euro. Ähnliche Spielgeräte werden auch in der Thüringer Gemeinschaftsschule (Investitionsvolumen: 149.896 Euro) sowie der Jakob-Schule – geplant sind hier Gesamtausgaben in Höhe von  182.108 Euro – errichtet. Die einzelnen Investitionen im Überblick:

Hörselschule:
Kosten der Spielanlage: 60.678,10 Euro
Kosten der Bauleistung: 35.360,79 Euro
Kosten für Sitzraufen: 12.332,15 Euro

Thüringer Gemeinschaftsschule:
Kosten der Spielanlage: 67.110,05 Euro
Kosten der Bauleistung: 55.920,54 Euro
Kosten – „Schachbrett“ und Sandkasten mit Sitzflächen: 26.865,76 Euro

Jakob-Schule:
Kosten der Spielanlage: 60.678,10 Euro
Kosten der Bauleistung und Umfeldgestaltung: 121.430,44 Euro

In der Thüringer Gemeinschaftsschule steht die Spielanlage auch schon. Nur der Fallschutz fehlt noch. Die Schüler*innen der Jakob-Schule bekommen das neue Spielgerät in diesem Sommer. Dort steht die Umgestaltung des gesamten Schulhofes an. Für den ersten Bauabschnitt plant die Stadt 375.570 Euro ein. Das neue Spielgerät wird in diesem Zuge mit aufgestellt. Los geht es mit den Arbeiten voraussichtlich im Mai.

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Juliane Schwanz

Anzeige
Anzeige
Top