Anzeige

Andreas Fink Preisträger der «16. Ermutigung»

Der in der Eisenacher Kunstwerkstatt der Diako Diakonie-Verbund Eisenach gGmbH tätige Künstler Andreas Fink erhielt die Anerkennungs-Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an der Kunstausstellung «Ermutigung» in Fürstenwalde/Spree. Andreas Finke wurde 1973 in Eisenach geboren und arbeitet seit 2007 in der Kunstwerkstatt.

Die Kunstausstellung «Ermutigung – Kunst behinderter Menschen» wurde von der format gGmbH (Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen) in Fürstenwalde ins Leben gerufen. Seit 1997 hat sich die Ausstellung zu einer bekannten Präsentation von Malereien, Grafiken und Plastiken von behinderten Menschen entwickelt.
Zu jeder Ausstellung werden über 1500 Werke aus verschiedenen Behinderteneinrichtungen und von vielen Einzelkünstlern eingereicht, aus denen etwa 200 Exponate von einer Fachjury für die Ausstellung ausgewählt werden. Die Arbeiten kommen aus allen Teilen der Bundesrepublik und aus dem benachbarten Ausland.

Anzeige
Anzeige
Top