„Anfangsglück“ im Wartburgkreis

Mehr Unterstützung für werdende Eltern und junge Familien – das soll mit dem Präventionsprogramm „Anfangsglück – Ernährung gemeinsam entdecken“ bald realisiert werden. Ab Februar pilotiert „Anfangsglück“ im Wartburgkreis. Teilnehmen können familiennahe Einrichtungen, wie zum Beispiel Kitas, Familienzentren, Hebammenpraxen, Mehrgenerationenhäuser, Gynäkologische Praxen und viele mehr.

Der Fokus von Anfangsglück liegt auf der Förderung von Ernährungskompetenzen, denn Ernährung spielt eine zentrale Rolle für die gesundheitliche Entwicklung. Insbesondere die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes (von der Empfängnis bis zur Vollendung des 2. Geburtstags) sind entscheidend.

Entwickelt wird das Programm unter Einbezug der Expertisen von Akteurinnen und Akteuren aus familiennahen Einrichtungen. In Arbeitsgruppen, unter anderem im Wartburgkreis, konnte auf diese Weise viel Wissen aus den Pilotregionen eingebracht werden. Hinter „Anfangsglück“ steht ein sechsköpfiges interdisziplinäres Team von „Dein Starker Partner für Netzwerke (DSPN)“ und der „Plattform für Ernährung und Bewegung“ (peb). Gefördert wird es durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband).

Weitere Informationen zum Programm können auf der Website https://www.anfangsglueck.de/ gefunden werden. Bei Interesse an einer Teilnahme an dem Programm melden sich familiennahe Einrichtungen gerne unter info@anfangsglück.de.

Anzeige
Anzeige