Eisenach Online

Werbung

Areal „Bombenlöcher“ im Stadtpark muss wegen beschädigter Bäume gesperrt werden

Areal „Bombenlöcher“ im Stadtpark muss wegen beschädigter Bäume gesperrt werden

Das von Radsportlern im Eisenacher Stadtpark in Eigenregie genutzte Areal, die sogenannten „Bombenlöcher“, ist nicht mehr verkehrssicher. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Baumkontrolle. Die Stadtverwaltung untersagt deshalb ab sofort das Betreten dieses Bereiches im Stadtpark, der zudem abgesperrt wird. Eine Einzäunung wird vorbereitet.

Das Fachgutachten eines Baumsachverständigen hat auf dem rund 200 Meter langen Areal rund 100 Bäume festgestellt, die stark beschädigt sind. Insbesondere wurden Wurzeln erheblich freigelegt, teilweise auch gekappt und der Boden stark verdichtet. Andererseits wurden zwischen den Bäumen Erdhügel aufgeschüttet, wodurch einige Bäume bis zu einem Meter eingegraben sind. Insgesamt verursachten diese Umgestaltungen des Geländes an den Bäumen sichtbare Schäden: die Wurzelbereich sind angegriffen, in den Kronen starben Äste ab, an den Stämmen entstanden Faulstelle und Risse. „Durch die großflächigen Bodenbearbeitungen ist die Statik der Bäume teilweise deutlich eingeschränkt“, steht in dem Gutachten. Drei Bäume – eine Eiche mit gekappten Wurzeln, eine absterbende Buche und eine Lärche mit beschädigter Rinde – sind zeitnah zu fällen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top