Anzeige

Berufemarkt der Wartburgregion mit großem Erfolg wieder in Präsenz

Am 8. Oktober fand zum ersten Mal nach knapp drei Jahren der 22. Berufemarkt der Wartburgregion wieder in Präsenz, im Staatlichen Berufsbildungszentrum und der Medizinischen Fachschule Bad Salzungen, statt.

Fast 100 Ausstellende, darunter Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen und dem öffentlichen Dienst sowie Vereine und berufsberatende Institutionen warben für attraktive Ausbildungsangebote und vielfältige berufliche Perspektiven im Wartburgkreis.

Die diesjährige Berufsmesse war mit über 1000 Interessierten sehr gut besucht. Im Erdgeschoss des SBBZ + MEFA Bad Salzungen waren neben der Aula auch die verschiedenen Lehrräume und Fachkabinette für die Veranstaltung geöffnet. Das Interesse an persönlichen Gesprächen im Rahmen von Ausbildung und Berufswahl zwischen den regionalen Arbeitgebern und den potentiell zukünftigen Auszubildenden war überragend.

Neben dem Berufsbildungszentrum am Lindig Bad Salzungen präsentierten sich auch das Staatliche Berufsschulzentrum „Heinrich Ehrhardt“ sowie die Duale Hochschule Gera-Eisenach mit ihren Ausbildungsangeboten und dualen Studiengängen am Standort Eisenach, um die Vielfältigkeit an Ausbildungsmöglichkeiten des Wartburgkreises gebündelt zu präsentieren und somit den Fachkräftenachwuchs zu sichern. Ein Großteil der am Berufemarkt ausstellenden Unternehmen sind kooperierende Praxispartner und somit regionale Ausbildungsbetriebe der vorgestellten Berufsschulen.

Der Wartburgkreis ist ein attraktiver Wirtschafts- und Berufsschulstandort mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Technik und Gesundheit sowie dem Fokus auf den sozialen Berufen., betont im Pressegespräch Landrat Reinhard Krebs, für den eine wohnortnahe und an den Bedarfen der Unternehmen orientierte Ausbildung ein entscheidender Standortfaktor ist, den es auch zukünftig zu stärken gilt.

Der Berufsschulstandort in Bad Salzungen mit aktuell rund 1000 Auszubildenden konnte im vergangenen Jahr mit zwei neuen starken Ausbildungsklassen „Fachlagerlogistik“ und „Fachkraft für Lagerlogistik“ gestärkt werden., berichtete Andreas Schwanz, Schulleiter des SBBZ + MEFA Bad Salzungen.

Das SBSZ in Eisenach und die Duale Hochschule Gera-Eisenach (Campus Eisenach) punkten neben ihren Fachangeboten zusätzlich mit der zentralen Lage und einer sehr guten Verkehrsanbindung.

Die Möglichkeit für das Absolvieren von Betriebspraktika, Ferien- oder Probearbeit und einzelnen Schnuppertagen ist ein entscheidendes Kriterium für eine erfolgreiche Berufswahl, die stärker in der Schul- und Studienbildung verankert werden muss., ergänzte Rüdiger Stahl, Geschäftsstellenverantwortlicher für Bad Salzungen und Eisenach der Agentur für Arbeit.

Anzeige
Top