Eisenach Online

Werbung

BfE Pflanzen 125 Bäume auf den Geisköpfen

Am Freitag, den 13. April, pflanzten die Bürger für Eisenach zusammen mit engagierte Bürgern der Karlskuppe, aufgeteilt in zwei Gruppen, am Nordhang der „Geisköpfe“ 25 Vogelkirschen und am Südhang 100 Schwarzkiefern.

Die eine Gruppe betreute Lutz Harseim, Sprecher der Bürger für Eisenach (1. v. rechts) , und die andere der pensionierte Forstmann Peter Idler (4. v. rechts). Die Aktion erfolgt in Abstimmung mit dem Forstamt Marksuhl und der Stadt Eisenach als Eigentümerin. Die Pflanzung konzentrierte sich auf Bereiche, wo keine natürliche Verjüngung zu erwarten ist und wo Lücken im Bewuchs durch Einschlag entstanden waren. Weder der äußerst schwierig zu bearbeitende Untergrund aus Muschelkalk noch der strömende Regen konnte die Bürger von ihrem Vorhaben abbringen. Im Gegenteil sorgte der Regen für ideale Bedingungen zum Anwurzeln der Pflanzen.

Für uns Bürger für Eisenach heißt Politik vor allem, etwas Praktisches und Nachhaltiges für die Menschen unserer Stadt zu tun, sagte Lutz Harseim, Sprecher der Bürger für Eisenach. Durch unsere Aktion werden die Geißköpfe als Naherholungsgebiet der Eisenacher noch ein wenig grüner und schöner. Und wir denken dabei auch an die Generationen nach uns. Die Bäume, die wir heute gepflanzt haben, werden in 70-80 Jahren wertvolles Holz für die Stadt Eisenach liefern.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top