Werbung

Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ begrüßt Tiefensees Veto zum „Wassercent“

Die Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ (BI) hat sich in einem Schreiben an Thüringens  Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD), dessen Veto gegen die Einführung sogenannten „Wassercent“ begrüßt. In dem Schreiben der BI heißt es:

Sehr geehrter Herr Minister,

wir, die Mitstreiter der Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ begrüßen es sehr, dass Sie sich konsequent gegen die Einführung des sogenannten „Wassercents“ aussprechen.

Die Mitstreiter der Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ stimmen Ihnen zu, dass sich weitere zusätzliche Belastungen der Bürger, der Landwirtschaft und des produzierenden Gewerbes, besonders nachteilig für den ländlichen Raum auswirken werden.

Die Bürgerinitiative „Rhön-Aktiv“ hat dies mit einem Schreiben vom 25.09.2015, an die Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Frau Anja Siegesmund zum Ausdruck gebracht.

Die BI hat bisher noch keine Antwort von Ministerin Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen)  erhalten, was die BI als schlechten politischen Stil im Umgang mit Anliegen der Bürger wertet.

Am Rande einer Veranstaltung im Oktober 2015 auf Point Alpha, haben Vertreter der BI  Tiefensee auf die Förderung des ländlichen Raums hingewiesen und ihm dazu diverse Unterlagen zu diesem Thema überreicht.

Werbung
Werbung
Top