Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Bürgerinitiative «Rhön-Aktiv» wendet sich mit einem Offenen Brief an Bürgermeister und Gemeinderäte

Mit einem Offenen Brief hat sich die Bürgerinitiative «Rhön-Aktiv» (BI) an die Bürgermeister und Gemeinderäte der Orte Brunnhartshausen, Diedorf, Empfertshausen, Fischbach, Klings, Neidhartshausen und Zella/Rhön wegen des vom Wasser und Abwasser- Verband Bad Salzungen (WVS) beschlossenen Kostenspaltungsentscheides gewandt.

In dem Schreiben, welches in der letzten Woche versendet wurde, heißt es unter anderem: «Bitte unterstützen Sie unsere berechtigte Forderung nach einer möglichst zeitnahen Lösung zur Behandlung der in unseren genannten Gemeinden anfallenden Abwässer durch den WVS. Gemäß einer EU-Rahmenrichtlinie müssen alle Betreiber von dezentralen Abwasseranlagen (Hauskläranlagen) ihre Systeme bis spätestens 31.12.2015 auf den nun gültigen Stand der Technik (Vollbiologische Hauskläranlagen) nachgerüstet haben.

Es steht jedoch in Frage, ob die Realisierung eines Anschlusses an eine zentrale Kläranlage für unsere Region jemals eintritt, oder die betroffenen Grundstückseigentümer später zum Bau dieser kostenintensiveren vollbiologischen Hauskläranlage gezwungen werden.

In naher Zukunft wird das Abwasserbeseitigungskonzept (ABK) des WVS fortgeschrieben, es wird dabei auch wesentlich auf Ihre Entscheidung und Zustimmung ankommen.

Setzen Sie sich bitte dafür ein, dass die Gemeinden unserer Region in der Frage der Abwasserentsorgung durch den WVS im fortgeschriebenen ABK mit einer zukunftsfesten Lösung berücksichtigt werden.

Eine solche Lösung käme nicht nur unmittelbar den Bürgern und Bürgerinnen Ihrer Gemeinde zugute, sondern würde auch ein Stück Zukunftssicherung dieser mit sich bringen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen als Bürgerinitiative «Rhön- Aktiv» bei Fragen gern zur Verfügung. Mit großem Interesse erwarten wir Ihre Antwort auf unser Anschreiben».

In der nächsten Zeit wird die BI mit einer Flyeraktion in den oben genannten Orten, die Bürger informieren und um weitere Unterstützung bitten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top