Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten

Bürgermeisterwahl der Gemeinde Hörselberg-Hainich wurde angefochten

Kein anderes Thema wurde in den letzten Monaten in der Gemeinde Hörselberg-Hainich so stark diskutiert wie die Bürgermeisterwahl vom 27. Oktober 2019.

Eine Vielzahl an Bürgern ist der Auffassung, dass das Ergebnis anders ausgefallen wäre, wenn nicht der amtiernde Bürgermeister Bernhard Bischof und die beiden Beigeordneten auf unzulässige Art und Weise derart massiv in ihrer Funktion als Amtsträger den Wahlkampf beeinflusst hätten. So wurden die Gesprächsrunden von Christian Blum beispielsweise genutzt, um indirekt die jährlich vorgeschriebenen Einwohnerversammlungen abzuhalten. Es gab zudem Empfehlungsschreiben der Amtsträger und seitens der Wahlleitung wurde nicht verhindert, dass Herr Blum sich in seiner Werbung als „Ihr Bürgermeister“ bezeichnet.

Gabriele Hammer wurde hingegen der Wahlkampf schwer gemacht. Dies wurde zum Anlass genommen, die Wahl – federführend durch eine entschlossene Bürgergemeinschaft – anzufechten und von der Kommunalaufsicht überprüfen zu lassen, ob eine Neuwahl erfolgen muss.

In den nächsten Wochen wird außerdem eine Unterschriftenaktion angestrebt, mit der die Bürger nochmals Nachdruck verleihen sollen, wie ungerecht sie den Wahlablauf empfunden haben.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

1491027247
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top