Werbung

CDU fragt zu Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Walk: „Gerade in Pandemiezeiten bürgerfreundliche Verwaltung sicherstellen“

In den letzten Monaten wurde Raymond Walk (CDU) in seiner Bürgersprechstunde häufig auf eine mangelhafte Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Eisenach hingewiesen. Offenbar ist diese erschwert, weil sich Mitarbeiter im Home Office befinden. So sei telefonisch häufig keine Erreichbarkeit gegeben. Auch Rückrufe würden nicht erfolgen. Auf E-Mails würde demnach auch nicht geantwortet. Überdies wurde berichtet, dass auch auf Anrufbeantworter gesprochenen Nachrichten nicht beantwortet würden. Für Walk ist dies nur schwer verständlich:

Ein Rückruf oder eine Antwort auf eine E-Mail muss doch sichergestellt werden können. Auch in Pandemiezeiten muss eine Verwaltung bürgerfreundlich arbeiten, so der Abgeordnete.

Walk, der auch Mitglied des Stadtrates ist, hat nun zusammen mit seiner Fraktion eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt. Sie soll nun berichten, wie viele Mitarbeiter sich im Home Office befinden und wie die Erreichbarkeit dieser Mitarbeiter sichergestellt wird. Außerdem erkundigt sich die CDU-Fraktion wie viele Bürgeranfragen die Stadtverwaltung üblicherweise in Pandemiezeiten und in „gewöhnlichen“ Zeiten erreichen und welche Maßnahmen die Stadtverwaltung plant, ihre Erreichbarkeit zu verbessern.

Werbung
Werbung
Top