Anzeige

CDU-Fraktion erkundigt sich zum Zukunftszentrum für europäische Transformation und Deutsche Einheit

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Walk: „Landesregierung muss sich auf einen Thüringer Bewerber verständigen“

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat einen Antrag eingereicht, der offene Fragen zum Bewerbungsverfahren für das Zukunftszentrum für europäische Transformation und Deutsche Einheit, klären soll. Die Landesregierung wird um Berichterstattung gebeten, wann im Bund eine Entscheidung über den Standort des Zentrums getroffen wird und welche Erkenntnisse zum Inhalt und Ablauf des Bewerbungsverfahrens vorliegen. Außerdem erkundigt sich die Fraktion, wie die Landesregierung  die Bewerber im Bewerbungsverfahren finanziell und logistisch unterstützt und welche Kriterien die Bewerber erfüllen müssen.

Eine Thüringer Bewerbung kommt aus Eisenach.

Ich unterstütze die hiesige Bewerbung ausdrücklich. Wir haben in Eisenach beste Voraussetzungen für die Ansiedelung des Zentrums. Wie den Medien zu entnehmen war, gibt es aber noch zwei weitere Städte in Thüringen, die sich beworben haben. Meines Erachtens haben wir im bundesweiten Wettbewerb aber nur Chancen, wenn Thüringen mit einer Bewerbung ins Rennen geht. Ich erwarte von der Landesregierung hierzu eine klare Positionierung, so Raymond Walk (CDU).

Der zuständige Ausschuss für Europa, Kultur und Medien tagt wieder am 8. Juli 2022. Dann sei hoffentlich spätestens klar, welche Thüringer Bewerbung die Landesregierung präferiert, so Walk.

Anzeige
Top