Werbung

Christoph Ihling will sich für starke Ortsteile einsetzen

Die Ortsteile der Stadt Eisenach müssen durch eine effiziente Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr und eine stärkere Berücksichtigung ihrer Wünsche attraktiv gehalten werden, unter diesen Zielen lud der Oberbürgermeisterkandidat der CDU Eisenach Christoph Ihling am 06.04.2018 zum gemeinsamen Angrillen am Neukirchener Kulturhaus.

Doch ging es bei Köstlichkeiten vom Grill und gemütlicher Atmosphäre nicht nur darum den Bürgern seine Ziele für Eisenach näher zu bringen, auch nutzte er die Gelegenheit, um mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern ins Gespräch zu kommen und ihre Sorgen und Wünsche mitzunehmen.

Eine gerechte und wirkungsvolle Förderung der Eisenacher Ortsteile muss mehr in den Fokus der Stadtspitze rücken, so Ihlings Kernbotschaft.

Die Ortsteile haben aufgrund ihrer dörflichen Strukturen andere Prioritäten als die Kernstadt.

Besonders die Vereine, die in den Ortsteilen eine unverzichtbare Arbeit für die Gemeinschaft erbringen müssen wissen, dass die Stadtspitze uneingeschränkt hinter ihnen steht, macht Ihling deutlich.

Gerade der Zusammenhalt der Menschen im ländlich geprägten Raum ist einzigartig und erhaltenswert. Die Attraktivität der Ortsteile ist von großer Bedeutung, um den allgemeinen demographischen Entwicklungen entgegen zu wirken.

Ebenso brauchen wir ein langfristiges ÖPNV Konzept, welches dafür sorgt, dass besonders Schüler und ältere Menschen problemlos in die Stadt und darüber hinaus in das Umland gelangen, so haben unsere Ortsteile auch weiterhin eine Zukunft, führt der Oberbürgermeisterkandidat aus.

Bei der Umsetzung der Dorfentwicklung ist die Eigeninitiative der Bürgerinnen und Bürger vor Ort unerlässlich. Diese kennen ihren Ort genau und können effektive Investitionen in zukunftsfähige Strukturen mit Unterstützung der Stadtverwaltung planen und umsetzen. Als positives Beispiel sei hier der Ortsteil Neukirchen zu nennen, der gerade in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen wurde.

Weitere Themen, die vor Ort diskutiert wurden, waren die Modernisierung der Schulen, ausreichend Kindergartenplätze, die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren, die Sicherstellung der medizinischen Versorgung und gepflegte Spielplätze.

Wir sind es unseren Ortsteilen schuldig, ein besonderes Augenmerk auf sie zu richten, so Ihling zum Abschluss.

Werbung
Werbung
Top