Anzeige

Der Kreistag des Wartburgkreises hat Entwicklungskonzepte für Gewerbeflächen und Berufsschulen beschlossen

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Der Kreistag des Wartburgkreises hat in seiner gestrigen Sitzung (23.02.2021) einstimmig für das Gewerbeflächen-Entwicklungskonzept des Wartburgkreises gestimmt.

Ein ausreichendes Gewerbeflächenangebot ist eine Grundvoraussetzung dafür, den Wirtschaftsstandort langfristig zu sichern und zu entwickeln, das betonte Landrat Reinhard Krebs vor der Beschlussfassung.

Das vorliegende Gewerbeflächenentwicklungskonzept umfasst alle Städte und Gemeinden des Wartburgkreises und stellt einen landkreisweiten Ansatz zur Bestands-, Frei- und Potenzialermittlung dar. Es ist Ergebnis von zwei Jahren intensiver Arbeit der Kreisplanung des Landratsamtes Wartburgkreis im Austausch mit den kreisangehörigen Gemeinden. Das Gewerbeflächenentwicklungskonzept ist ein wichtiges Arbeitsinstrument für die Entwicklung der Infrastruktur des Wartburgkreises in den kommenden Jahren. Zudem ist es ein Serviceangebot für die Bürgermeister und Gemeinden des Landkreises, das dabei hilft, Gewerbeflächen zu entwickeln und Fehlentwicklungen zu vermeiden.

Thematisch eng in Verbindung damit steht das Schulnetz der staatlichen berufsbildenden Schulen des Wartburgkreises. Der Kreistag hat in seiner gestrigen Sitzung auch das Schulnetz der staatlichen berufsbildenden Schulen des Wartburgkreises ab dem Schuljahr 2022/2023 für die Dauer von sechs Jahren einstimmig bei zwei Enthaltungen beschlossen. Dazu zählen das Staatliche Berufsschulzentrum und Medizinische Fachschule Bad Salzungen und das Staatliche Berufsschulzentrum „Heinrich Ehrhardt“ in Eisenach, für das der Wartburgkreis ab dem 1.1.2022 die Schulträgerschaft übernehmen wird. Ziel des Planes ist es, das vorhandene Ausbildungsangebot in den Berufsschulen des Wartburgkreises zu erhalten und um zahlreiche Ausbildungsberufe zu ergänzen.

Der Kreistag hat außerdem eine überplanmäßige Ausgabe von rund 1,8 Millionen Euro für die Sanierung und in Wertsetzung des Verwaltungsgebäudes des Landratsamtes in der Thälmannstraße 72-74 in Eisenach einstimmig beschlossen. Zukünftig sollen in diesem Gebäude die Zulassungs-/ Führerscheinstelle, das Gesundheitsamt und das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt untergebracht werden.

Anzeige
Top