Anzeige

Der Schmalkaldische Bund

Der Schmalkaldische Bund war ein am 27. Februar 1531 in Schmalkalden geschlossenes Verteidigungsbündnis protestantischer Fürsten gegen die Religionspolitik des Kaisers Karl V. Jener Bund war für die Sicherung der Ergebnisse der Reformation von größter Bedeutung.

Über dieses Thema spricht einer der besten Kenner der Materie, Dr. Wolfgang Schenk, im Eisenacher Geschichtsverein, der diese Veranstaltung als einen Beitrag zur Lutherdekade allen Interessierten empfiehlt.

Der Vortrag findet am 12. März um 18.30 Uhr in der Jakob-Schule, Karl-Marx-Straße 10, statt.
Mitglieder des Geschichtsvereins, aber auch Gäste sind herzlich eingeladen

Anzeige
Top