Der Welterberegion Wartburg Hainich e.V. treibt die Entwicklung als Reisedestination voran

Der Welterberegion Wartburg Hainich e.V. lud am Mittwoch zum jährlich stattfindenden Strategiegespräch in das 1. Deutsche Bratwurstmuseum Mühlhausen ein, um die Entwicklung der Region als anerkannte Reisedestination voranzutreiben. An dem Treffen nahmen die Landräte des Unstrut-Hainich-Kreises und des Wartburgkreises, die Oberbürgermeister der Städte Mühlhausen und Gotha,  der Bürgermeister der Stadt Bad Langensalza und der Beigeordnete der Stadt Eisenach, die Vertreter der beiden UNESCO-Welterbestätten und des Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal sowie die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes, teil.

Dank der reichen touristischen Angebote und der zentralen Lage in Deutschland lockt die Welterberegion Wartburg Hainich jährlich zahlreiche Besucher und Besucherinnen an. Mit ihrer wertvollen Natur- und Kulturlandschaft sowie den UNESCO-Welterbestätten Wartburg und Hainich sowie dem Weltdokumentenerbe in Gotha bietet die Region ein einzigartiges Erlebnis für ihre Gäste. Um die Entwicklung als anerkannte Reisedestination weiter voranzutreiben, hat der Welterberegion Wartburg Hainich e.V. zum Strategiegespräch eingeladen.

Bei dem Treffen wurden aktuelle Projekte, Messen, Veranstaltungen, Aktivitäten im Marketingbereich, touristische Mobilität sowie Großveranstaltungen des Verbandes für das Jahr 2024 vorgestellt und gemeinsam mit den regionalen Akteuren über zukünftige Vorhaben diskutiert. Ein zentrales Thema des Strategiegesprächs war die Gebietserweiterung des Verbandes um die Städte Eschwege und Wanfried und der damit einhergehenden länderübergreifenden Erweiterung der Region. Die Erweiterung des Gebiets über Landesgrenzen hinweg führt zu einem erhöhten Zuschuss seitens des TMWWDG für die Umsetzung der Aufgaben als regionale touristische Managementorganisation. Dem Verband wird somit die Möglichkeit eröffnet, weitere Projekte zeitnah umzusetzen.

Der Welterberegion Wartburg Hainich e.V. setzt sich weiterhin dafür ein, die Region als attraktive Reisedestination mit bundesweiter Anerkennung zu etablieren und den Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Anzeige