Eisenach Online

Werbung

Die Jahrhundert-Reform in Thüringen [Leserbrief]

Wenigstens sind die Rest-Sozis in Ihren Vorstellungen jetzt auf Gemeindemindestgrößen von 5000 Einwohnern runtergegangen! Ursprünglich hatten die Vorstellungen von Gemeindemindestgrößen zwischen 8000 und 12000 Einwohner.

Eine Gemeindegebietsreform mit einer Gemeindegröße von 5000 Einwohner halte ich durchaus für machbar, da die meisten VG-freien Gemeinden diese Größe bereits besitzen und fast alle Verwaltungsgemeinschaft (einschl. Erfüllende Gemeinde/erfüllte Gemeinde) ebenfalls mehr als 5000 Einwohner haben. Bis auf wenige Ausnahmen bräuchte man also nur die Verwaltungsgemeischaften im (Einheits-/Land-)Gemeinden umzuwandeln. Aufgrund meiner 5jährigen Erfahrung als Mitarbeiter einer Kommunalaufsicht (1997 – 2002) würde ich das durchaus als sehr nutzbringend ansehen.

Sich bei einer Kreisgebietsreform auf Mindestgrößen von 200.000 Einwohner festzulegen, halte ich bei der Thüringer Struktur problematisch.

Keinesfalls sollte man funktionierende Kreisstrukturen zerschlagen. Zu diesen passenden Kreisstrukturen gehören der Ilmkreis (er ist fast deckungsgleich mit dem zwischen 1922 und 1952 bestanden Kreis Arnstadt), der Kreis Schmalkalden-Meiningen, der Kreis Gotha, den Kreis Altenburger Land und der Eichsfeldkreis.

Erfurt sollte die einzige kreisfreie Stadt in Thüringen bleiben.

Wenn Eisenach als Kreishauptstadt zum Wartburgkreis kommt, wäre dieser auch rund.

Gründe für eine Fortführung der Kreisfreiheit von Gera, Jena, Weimar und erst recht Suhl sehe ich nicht! Die Einkreisung wurde sowohl diese Städte als auch die umliegenden Landkreise stärken.

Den Eichsfeldkreis sollte man um die gegenwärtig noch nicht zum Eichfeldkreis gehörenden Teile des thüringischen Eichsfeldes erweitern. Den übrigen Unstrut-Hainich-Kreis und den Kreis Sömmerda unter den Nachbarkreisen aufteilen.

Leider schwer durchführbar ist mein Vorschlag für den thüringischen Süden (Nordfranken): Den 1920 abtrünnig geworden Landkreis Coburg sollten wir zurückgewinnen und mit den Kreisen Sonneberg und Hildburghausen vereinen. Hauptstadt natürlich Coburg!

Die Welt könnte so einfach sein.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top