Anzeige

Eisenach und Werra-Suhl-Tal erhalten zusätzliche Mittel aus Landesausgleichsstock

Walk: „Gelder sind wichtiger Beitrag zur Haushaltskonsolidierung“

Die Thüringer Gemeinden erhalten in diesem Jahr eine Ausschüttung von 11,5 Millionen Euro aus dem Landesausgleichsstock wie der örtliche Landtagsabgeordnete Raymond Walk (CDU) jetzt von der Landesregierung erfuhr.

Für die Stadt Eisenach bedeutet das 2021 eine zusätzliche Zuweisung von 270.202 Euro. Im westlichen Wartburgreis erhält die Stadt Werra-Suhl-Tal 11.321 Euro.

Die Mittel sind wichtiger Beitrag, die Handlungsfähigkeit der Kommunen und Landkreise weiterhin sicherzustellen. In vielen Fällen ermöglichen sie erst einen ausgeglichenen Haushalt, so Walk.

Gemeinden und Landkreisen werden aus dem Landesausgleichsstock Bedarfszuweisungen in Form von Zuweisungen und rückzahlbaren Überbrückungshilfen zur Verfügung gestellt. Neben Überbrückungshilfen sind die Mittel des Landesausgleichsstocks bestimmt für die Durchführung der Haushaltskonsolidierung in kreisangehörigen Gemeinden, kreisfreien Städten sowie Landkreisen.

Anzeige
Anzeige
Top