Werbung

Eisenacher Berufsschulzentrum übergibt wieder flott gemachte Bobbycars an Kita Spatzennest

Bildquelle: © Ulrike Müller/Stadtverwaltung Eisenach
Oberbürgermeisterin Katja Wolf unterhält sich mit den Kleinen.

Auch andere Einrichtungen bekommen Fahrzeuge

Das Staatliche Berufsschulzentrum “Heinrich Ehrhardt” setzt in Zusammenarbeit mit der Diakonie in der Corona-Pandemie ein positives Signal. Am Kindertag, 1. Juni, übergab Schulleiter Gunnar Pfeil wieder flott gemachte Bobbycars an die Kita Spatzennest. Schüler*innen des Berufsschulzentrums hatten die Fahrzeuge im Unterricht aufwendig wieder hergerichtet. Neben der Kita Spatzennest profizieren noch weitere Kindergärten und soziale Einrichtungen von der Aktion.

Das geht natürlich ans Herz, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen und die neu gewonnene Normalität zu spüren, zeigte sich Oberbürgermeisterin Katja Wolf bewegt von der Aktion.

Erst seit dem 21. Mai ist in Eisenach wieder eingeschränkter Regelbetrieb in Schulen und Kindertagesstätte möglich. Ab morgen greift Phase Grün, weil sich die Inzidenzzahlen nun dauerhaft unter einem Wert von 50 stabilisiert haben.

Zur Übergabe der Bobbycars kam auch Sabine Bauer, Abteilungsleiterin Kindergärten der Eisenacher Stadtverwaltung. Sie hatte im Vorfeld bei der Vermittlung der Bobbycars geholfen und den Bedarf bei den Kindergärten abgefragt. Azubis der Berufsschule sangen für die Kinder ein Lied. Auch die Kinder hatten einen Programmpunkt vorbereitet. Die kleine Zeremonie auf dem Außengelände der Kita Spatzennest war für alle ein voller Erfolg.

Bildquelle: © Ulrike Müller/Stadtverwaltung Eisenach
Die Kinder der Kita Spatzennest freuen sich über die Bobbycars.

Insgesamt profitieren fünf Kindergärten

Vor allem die Kinder hätten unter der Corona-Pandemie gelitten. Auch für Auszubildende sei die Zeit nicht gerade einfach gewesen. Da habe man für gute Nachrichten sorgen wollen, begründete Schulleiter Gunnar Pfeil das Engagement. Insgesamt machten 25 Auszubildende aus dem dritten Lehrjahr der Fahrzeuglackierer bei dem Projekt mit. Zudem waren jeweils sechs Schüler*innen aus dem Berufsvorbereitungsjahr und der Vorschalt-Klasse für Azubis mit Migrationshintergrund daran beteiligt.

Mehrere Wochen lang richteten sie circa 20 Bobbycars wieder her. Für die Azubis habe das Projekt natürlich in erster Linie einen Lerneffekt, was handwerkliche Fertigkeiten angeht, so der Schulleiter. Die jungen Leute seien außerordentlich motiviert bei der Sache gewesen, weil sie damit gleichzeitig etwas Gutes tun konnten.

Kindergartenleiterin Manuela Kuno dankte den Azubis der Berufsschule im Namen der Kinder der Kita Spatzennest ganz herzlich.

Wir freuen uns immer über Geschenke und Spenden, die den Alltag der Kinder versüßen. Gerade die Bobbycars finden großen Zuspruch bei den Kleinsten, sagte sie.

Die Kinder nahmen die Bobbycars auch prompt in Beschlag und probierten sie ausgiebig aus. Insgesamt erhalten fünf Kindergärten und soziale Einrichtungen in Eisenach wieder hergerichtete Fahrzeuge.

Bildquelle: © Ulrike Müller/Stadtverwaltung Eisenach

Werbung
Top