Anzeige

Eisenacher Delegation zu Gast bei Jubiläumsfeierlichkeiten in der Partnerstadt Marburg

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Heike Apel-Spengler
Empfang durch Dezernentin und Stadträtin Kirstin Dinnebier vor dem „Weinlädle“ zum Willkommensdinner mit den Partnerstädten.

Am vergangenen Donnerstag, 9. Juni, machte sich Oberbürgermeisterin Katja Wolf zusammen mit einer Delegation aus Eisenach auf den Weg nach Marburg, um mit der Partnerstadt deren Jubiläum „112 Jahre Partnerschaft“ mit den Städten Poitiers und Sfax zu begehen. Dieses war Teil der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt Marburg, dem bereits die Geburtstagstafel „Tischlein-deck-dich“ auf der Stadtautobahn B3 vorangegangen war.

Im Gepäck hatten die Eisenacher ein besonderes Geschenk: Eine Elisabeth-Rose als Zeichen der Verbindung der beiden Partnerstädte, vor allem durch die Heilige Elisabeth. Sie soll vor dem Marburger Rathaus gepflanzt werden.

Willkommen geheißen wurde die Delegation von Dezernentin und Stadträtin Kirsten Dinnebier mit einem Sektempfang. Am Abend wurde zum gemeinsamen Dinner mit allen Partnerstädten im Marburger „Weinlädle“ geladen.

Städtepartnerschaften sind eine wesentliche Brücke zur Verständigung, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf zu ihrem Besuch in Marburg. Ich freue mich sehr, dass die Stadt Eisenach beim Marburger Stadtjubiläum mehrfach vertreten sein durfte. Uns verbindet mehr als nur die Heilige Elisabeth – unsere Städtepartnerschaft ist zu einer Freundschaft geworden.

Um die Feierlichkeiten abzurunden folgte am Freitag ein Festakt zum Städtepartnerschaftsjubiläum mit Poitiers und Sfax im Marburger Erwin-Piscator-Haus. Hierbei wurde das Jubiläum durch Redebeiträge von Vertretern der beteiligten Städte gewürdigt. Musikalisch untermalt wurde der Festakt in Form eines Zitterspiels. Zu einem Geburtstag durfte natürlich auch ein Kuchen nicht fehlen. Angeschnitten wurde er gemeinsam von Oberbürgermeisterin Katja Wolf und ihrem Amtskollegen, Dr. Thomas Spies.

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Heike Apel-Spengler
Der Marburger Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies während des Festaktes anlässlich des Städtepartnerschaftsjubiläum mit Poitiers und Sfax.

Anzeige
Top