Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Eisenacher Herbstputz 2019: Gemeinsamer Abschluss der Müllaktionswoche

Für eine saubere Wartburgstadt sind alle Eisenacher*innen vom 21. bis zum 27. September zum großen Herbstputz in der Stadt aufgerufen.

Machen Sie mit! Räumen Sie beim großen Herbstputz unsere Stadt mit auf – in Ihrem Wohnviertel, in Parks und Grünanlagen oder entlang der Wanderwege und Wasserläufe. Sprechen Sie Ihre Nachbarn an und helfen Sie mit!, appelliert Oberbürgermeisterin Katja Wolf nochmals an alle Eisenacher, an Vereine, Institutionen, Schulen und Unternehmen, sich am Herbstputz zu beteiligen.

Bei der Müllaktionswoche soll wild weggeworfener Müll an Straßenrändern, auf Wiesen, im Wald oder im Gewässer aufgesammelt und entsorgt werden. Start der Müllaktionswoche ist am 21. September, dem diesjährigen „World Cleanup Day“ in Deutschland. Insbesondere die Bürgerinitiative „Sauberes Mariental“ hat sich für diesen Tag viel vorgenommen. (https://deutschlandmacht.de/) Weitere Anmeldungen sind noch beim Umweltamt (Markt 22, Zimmer 27/28, Tel.: 03691 / 670 613 oder 670 614, E-Mail: umwelt@eisenach.de) möglich.

Gemeinsame Abschlussveranstaltung am 27. September
Wie viel Unrat in der Müllaktionswoche weggeräumt wurde, wird sich am Freitag, 27. September, bei der gemeinsamen Abschlussveranstaltung auf dem Eisenacher Marktplatz zeigen. Alle Eisenacher*innen sind dazu herzlich eingeladen. Von 12 bis 14 Uhr werden auf dem Markt in einem Container die in der Aktionswoche gesammelten Müllmengen ausgestellt. Der Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis-Stadt Eisenach (AZV) bringt dazu auch das Schadstoffmobil mit, denn Kleinstmengen handelsüblicher schadstoffhaltiger Abfälle können zu der Abschlussaktion mitgebracht und kostenlos abgegeben werden. Außerdem präsentiert der AZV ein Entsorgungsfahrzeug und bietet eine kostenlose Abfallberatung an.

Auf der Bühne wird Oberbürgermeisterin Katja Wolf gemeinsam mit Mitarbeitern des Umweltamtes und ehrenamtlichen Bürger*innen in einer Talkrunde die Herbstputz-Aktion nochmals in Zahlen und Fakten Revue passieren lassen. Für das engagierte Mitmachen der Schüler*innen der Eisenacher Schulen hat der Lions Club Eisenach-Wartburg eine besondere Anerkennung vorbereitet. Jede Schule erhält für ihre Teilnahme an der Müllaktionswoche eine Spende von 150 Euro, die auf der Bühne von Dr. Reinhold Brunner (Vorstandsmitglied des Lions-Clubs) symbolisch an die Vertreter der Schulen überreicht wird. Das Geld soll wieder für Umweltprojekte an den Schulen eingesetzt werden. Bisher haben sich bereits sieben Eisenacher Schulen und ein Kindergarten mit insgesamt rund 740 Kindern und Jugendlichen für die Müllaktionswoche angemeldet.

Teil des Bühnenprogramms, bei dem Nicole Päsler in bewährter Weise die Moderation übernimmt, wird auch eine Präsentation der Goetheschule sein, die ihr Projekt als anerkannte Umweltschule vorstellen möchte. Für die fleißigen Müllsammler gibt es außerdem als kleines Präsent einen bedruckten VIELFalt-Rucksackbeutel, den die lokale „Partnerschaft für Demokratie in Eisenach und Wutha-Farnroda“ zur Verfügung gestellt hat. Zum Abschluss der Eisenacher Müllaktionswoche wird dann am 27. September ein Müll-Konzert auf dem Marktplatz erklingen.

Partner und Unterstützer der Müllaktionswoche
Zum Gelingen der Müllaktionswoche und auch der Abschlussveranstaltung tragen zahlreiche Akteure bei: Das Eisenacher Umweltamt stellt Müllbeutel sowie gegebenenfalls Handschuhe zur Verfügung und organisiert nach vorheriger Absprache den Abtransport des gesammelten Mülls. Auch die vorherigen Anmeldungen laufen dort zusammen. Zusammen gearbeitet wird auch wieder mit den Akteuren des Runden Tisches und dem Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis-Stadt Eisenach. Das städtische Kinder- und Jugendzentrum „Alte Posthalterei“ unterstützt die Abschlussveranstaltung mit der Bühnen- und Tontechnik. Partner der Aktionswoche sind außerdem der Lions Club Eisenach-Wartburg, die lokale „Partnerschaft für Demokratie in Eisenach und Wutha-Farnroda“ und die Thüringer Ehrenamtsstiftung.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

201000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top