Anzeige

Eisenacher Klimawette: Stadt ruft zur Einsparung von CO₂ auf

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Im Rahmen einer Klimawette ruft die Stadt Eisenach Bürger*innen zur Einsparung von CO₂ auf. Ziel der Wette ist es, 630 Einwohner*innen zu gewinnen, jeweils 1 Tonne CO einzusparen. Die Wette endet am 1. November 2021. Eine Tonne Kohlendioxid pro Person ist das diesjährige Einsparziel gemäß dem Pariser Klimaschutzabkommen.

Zwei Möglichkeiten der Beteiligung
Die Teilnahme ist einfach und kann auf zwei verschiedenen Wegen erfolgen. Bei der ersten Variante wählen die Teilnehmer*innen mithilfe einer App, dem CO₂-Avatar, eine Alltagsmaßnahme, mit der sie Kohlendioxid einsparen möchten. Die App ist ein Fußabdruckrechner, der die Menge an Emissionen misst, die bei der Maßnahme eingespart wurden. Die durch den CO2-Avatar eingesparten Tonnen CO₂ werden direkt der entsprechenden Stadt zugeordnet und fließen in die Gesamtzahl der eingesparten CO₂-Menge der Klimawette ein.

zur App: https://co2avatar.org/co2avatar-app/climate-bet-welcome

In einer weiteren Möglichkeit kann man sich mit Spenden an Klimaschutzprojekten beteiligen und dadurch indirekt Kohlendioxid einsparen. Bisher haben sich in Eisenach 31 Personen beteiligt, die insgesamt 50,5 Tonnen CO₂ eingespart haben.

Hintergrund
Hinter der Aktion „Klimawette“ steht der Verein „3 fürs Klima e.V.“. Am 27. Juni machten die Initiator*innen im Rahmen ihrer Sommertour quer durch Deutschland Station in Eisenach und forderten die Stadt auf dem Marktplatz zu einer Klimawette heraus. Die Stadt nahm die Wette an. Am 1. November wollen die Initiator*innen einen gemeinsamen Appell bei der Weltklimakonferenz in Glasgow überreichen.

Alle Infos zur Klimawette und zu den Teilnahmemöglichkeiten:https://www.dieklimawette.de/

Anzeige
Top