Anzeige

Eisenacher Stadtradeln: Oberbürgermeisterin übergibt Urkunden an Gewinnerteams

20 Teams mit insgesamt 198 aktiv Radelnden vertraten die Stadt Eisenach beim diesjährigen Stadtradeln. Vom 5. bis 25. September 2022 waren die Sportler*innen unterwegs, darunter fünf Kommunalpolitiker*innen. Zusammen fuhren sie 37.631 Kilometer und vermieden so einen Kohlendioxidausstoß von etwa sechs Tonnen.

Stellvertretend für alle, die beim Stadtradeln mitgemacht haben, überreichte Oberbürgermeisterin Katja Wolf den Mitgliedern der drei besten Teams am Mittwoch, 19. Oktober, bei der Abschlussveranstaltung auf dem Marktplatz Urkunden.

Sie haben sich alle kräftig ins Zeug gelegt und auch in diesem Jahr ein tolles Abschlussergebnis erzielt. Ich danke Ihnen sehr, dass Sie mit gutem Beispiel vorangehen und durch das Radeln so viel CO₂ eingespart haben. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrswende, würdigte Wolf den Einsatz der Radler*innen.

Den 1. Platz holte das Team „befit#BKK“ (Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH) mit 34 Radelnden, die zusammen 7015 Kilometer gefahren sind. Das entspricht einer Vermeidung von etwa 1,08 Tonnen Kohlendioxid. Auf Platz 2 fuhr das Team „ADFC – So geht Fahrradstadt“ der örtlichen ADFC-Gruppe. Die 18 Mitglieder fuhren insgesamt 5797 Kilometer (etwa 0,89 Tonnen Kohlendioxidvermeidung). Platz 3 belegte das Team „RTC – Rad Team Caritas“ mit acht Radelnden. 3461 Kilometer und eine Kohlendioxidvermeidung von 0,53 Tonnen trugen sie zum Eisenacher Ergebnis bei.

Im bundesweiten Vergleich liegt Eisenach auf Platz 1237 von insgesamt 2472 teilnehmenden Kommunen. Die Stadt bleibt damit zwar hinter dem Ergebnis des Vorjahres zurück, der Einsatz der Sportler*innen in Sachen Klimaschutz ist dennoch lobenswert. Rückblick: Im Jahr 2021 hatten sich 189 Radfahrer*innen – davon drei Kommunalpolitiker*innen – in 20 Teams beteiligt. Insgesamt fuhren sie 46.092 Kilometer mit dem Rad und sparten so etwa sieben Tonnen Kohlendioxid ein. Damals holte Eisenach Platz 962 im Ranking von 2172 Kommunen.

Hintergrund Seit 2008 treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen beim Stadtradeln für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Die Stadt Eisenach nahm bereits zum sechsten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnisses teil. Dem Klima-Bündnis gehören mehr als 1700 Mitglieder in 27 Ländern Europas an. Die Stadt Eisenach zählt seit 1995 zu den Mitgliedskommunen. Mehr Informationen gibt es unter stadtradeln.de.

Anzeige
Top