Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
 | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Elefantenrutsche im Thälmannviertel: Sanierung im Mai/Juni geplant

Angebotsabfragen laufen

Mit der Sanierung der beliebten Elefantenrutsche im Eisenacher Ernst-Thälmannviertel geht es weiter. Aktuell und noch bis zum 3. Mai läuft die Angebotsabfrage der Stadtverwaltung zur Instandsetzung des Betonspielgerätes. Sollte anschließend ein passendes Angebot vorliegen, könnten die Arbeiten im Zeitraum Ende Mai bis Ende Juni ausgeführt werden. Zu den vorbereitenden Arbeiten gehören beispielhaft das Auspolieren der Rutsche, das Freistemmen der kaputten Stellen und der verrosteten Bewehrungseisen und das Abrunden der Stoßzahn-Enden. Anschließend wird die Elefantenrutsche unter anderem sandgestrahlt, die Schadstellen werden ausgebessert und die Oberfläche der gesamten Rutsche wird geglättet. Hinterher wird das Spielgerät wieder mit Farbe angestrichen und zum Beispiel eine Edelstahlleiter als Aufstiegshilfe für die Kinder angebracht. Ebenfalls aus Edelstahl wird die neue Absturzsicherung an der Rutsche sein.

Die Rutsche steht auf dem Spielplatz in der Eisenacher Wilhelm-Pieck-Straße und ist aus Sicherheitsgründen seit Sommer 2018 gesperrt. Bei dem Eisenacher Exemplar der Elefantenrutsche handelt es sich um ein seit 1965 entwickeltes Modul aus 14 Einzelteilen, welches aufgrund der damaligen hohen Nachfrage nach der ersten Spielplastik, die 1962 in der Dresdner Altstadt aufgestellt worden war, entworfen wurde.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

720002
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top