Anzeige

Equal Pay Day und Internationaler Frauentag: Infostand vor dem Rathaus

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Am Montag, 7. März, ist Equal Pay Day, der Aktionstag für Lohngerechtigkeit.

Das Datum des Equal Pay Day markiert symbolisch den allgemeinen Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern. Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts verringerte sich die deutsche Lohnlücke um einen Prozentpunkt und liegt nun bei 18 Prozent. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen 66 Tage, vom 1. Januar bis zum 7. März, umsonst.

Der Equal Pay Day erinnert uns daran, dass selbst in einem Land wie Deutschland noch nicht alle Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern beseitigt sind. Sich das ins Gedächtnis zu rufen, ist wichtig und notwendig, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt
Weil bereits einen Tag später (8. März) der Internationale Frauentag ist, laden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Eisenach und der Arbeitskreis Frauen am Montag, 7. März, von 14.30 bis 16.30 Uhr zu einem Informationsstand vor dem Rathaus. In diesem Jahr lautet das Thema „Equal pay 4.0 – gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt”. Sind künstliche Intelligenz und Algorithmen tatsächlich geschlechtsneutral? Wie beeinflusst Digitalisierung unseren beruflichen und persönlichen Alltag? Was haben Digitalisierung und Gleichstellung miteinander zu tun? Antworten erhalten Interessierte am Informationsstand.

Gleichzeitig laden die Gleichstellungsbeauftragte und der Arbeitskreis Frauen ein, ins Gespräch zu kommen zu aktuellen gleichstellungspolitischen Fragen und Themen, wie etwa die Arbeit im Homeoffice, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Schutz von Frauen vor häuslicher oder sexueller Gewalt.

Anzeige
Top