Erster Schneefall

Der Winter beginnt in Eisenach

In der Nacht zum 28. November ist in Eisenach und der Region der erste Schnee gefallen. Der städtische Winterdienst war gut vorbereitet: seit 4 Uhr am Morgen sind alle Winterdienstmitarbeiter der Stadt und ihrer Vertragspartner auf den Gehwegen und Fahrbahnen im Einsatz.

Die Fahrbahnen werden nach ihrer Verkehrsbedeutung in einer festgelegten Reihenfolge geräumt und gestreut. Im Anschluss an die Hauptstrecken werden auch Nebenstraßen winterdienstlich betreut. Die Einsätze dauern derzeit noch an. Aktuelle Wettermeldungen deuten darauf hin, dass auch in den nächsten Tagen weitere Winterdiensteinsätze erforderlich sein werden.

Feuerwehreinsätze sind überschaubar

Die Einsätze der Eisenacher Berufsfeuerwehr aufgrund des Wetters halten sich derzeit in Grenzen. Die Kräfte der Feuerwehr wurden am Abend des 27. November um 18.48 Uhr durch die zentrale Leitstelle des Wartburgkreises zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn A4, Eisenach West in Richtung Herleshausen alarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war der Rettungsdienst bereits vor Ort und versorgte die Fahrzeugführerin des Unfallwagens im Rettungswagen. Der verunfallte Pkw stand auf den Rädern, etwa 15 Meter neben der Fahrbahn im Gras. Die Einsatzstelle wurde durch die Kameraden der Berufsfeuerwehr gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht notwendig.

Eine Übersicht der Straßen, die im Regelfall per Schneepflug geräumt werden, kann im Bürgerbüro am Markt 22 und auf www.eisenach.de/service/winterdienst eingesehen werden.

Alle Fragen und Antworten rund um das Thema Winterdienst gibt es außerdem hier: https://www.eisenach.de/service/winterdienst/haeufig-gestellte-fragen/.

Anzeige
Anzeige