Fast 100 Kandidatinnen und Kandidaten im Wartburgkreis

LINKE geht optimistisch in die Kommunalwahlen

Am 12. April 2024 endete die Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen im Wartburgkreis. DIE LINKE Wartburgkreis-Eisenach wird mit fast 100 Kandidatinnen und Kandidaten sowohl für den Kreistag als auch 11 Gemeinden des Landkreises antreten.

In Bad Liebenstein, Barchefeld-Immelborg, Bad Salzungen, Dermbach, Eisenach, der Krayenberggemeinde, Leimbach, Ruhla, Seebach, Vacha und Wutha-Farnroda tritt DIE LINKE mit offenen Listen an. Auf den Listen kandidieren etwa ein Viertel Parteilose. Ein Drittel der Bewerberinnen und Bewerber sind Frauen.

Zudem stellt DIE LINKE mit Sascha Bilay einen eigenen Kandidaten für das Amt des Landrates, der auch die Liste für die Kreistagswahl antritt. „Menschlich – Stark -Gerecht für den Wartburgkreis“ ist sein Motto.

Der Kreisvorsitzende, Torsten Weil, erklärt:

Alle Bewerberinnen und Bewerber auf unseren offenen Listen stehen für einen wirtschaftlich starken, sozial gerechten und weltoffenen Wartburgkreis. Wir wollen die Menschen in den Gemeinden und im Gesamtkreis viel stärker an den Diskussions- und Entscheidungsprozessen beteiligen. Dafür werden sich unsere Kandidatinnen und Kandidaten in den Räten einsetzen.
Die kommenden Wochen werden wir nutzen, um mit Wählerinnen und Wählern ins Gespräch zu kommen, um konkret zu erfahren, welchen Themen und Herausforderungen für die Menschen in unserem Landkreis wichtig sind. Ich freue mich sehr, dass es der LINKEN gelungen ein starkes personelles und inhaltliches Angebot zu den Kommunalwahlen zu unterbreiten. Das stimmt mich sehr positiv, dass wir ein gutes Wahlergebnis erreichen können.

Anzeige