Anzeige

Fest auf dem Markt für bunte Vielfalt

Das Bündnis gegen Rechtsextremismus, dem Vertreter aller politischen Parteien, der Kirchen und vieler Vereine, Verbände und Organisationen in Eisenach angehören, lädt für Samstag, 23. September, zum Fest «Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt» ein.

Mit dem diesjährigen Fest soll ein Zeichen gegen Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus gesetzt werden. Es soll deutlich gemacht werden, dass Eisenach eine weltoffene Stadt ist, in der Extremisten keinen Platz haben.

«Miteinander Zusammenleben gestalten» ist sowohl das Motto der Woche der ausländischen Mitbürger als auch dieses Festes.
Eingeladen sind alle Menschen, die in Eisenach und Umgebung leben.

Viele Vereine, Verbände, Parteien, Einrichtungen, Organisationen, Kirchen und Einzelpersonen, die das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben in Eisenach widerspiegeln, beteiligen sich mit unterschiedlichen Aktionen.
Oberbürgermeister Matthias Doht ist Schirmherr der Veranstaltung.

Das Fest wird auf dem Marktplatz von 14 bis 22 Uhr stattfinden. Vieles wird sich auf dem Platz und der Bühne abspielen. Jugendbands werden spielen, Sportvereine, u.a. der ThSV, sind dabei, zahlreiche Infostände sind geplant. Ausländische Mitbürger stellen ihre Lebensweise und Kulturen vor.

Neben dem bürgerschaftlichen Engagement kostet diese Veranstaltung auch Geld, das durch Spenden und Sponsoring aufgebracht werden muss. (Bankverbindung: Evangelische Kreditgenossenschaft – Konto-Inhaber: Ev.-Luth. Diakonissenhausstiftung – Verwendungszweck: «Freiwilligen Agentur Straßenfest 23.9.2006» – Konto-Nummer: 8000220 – BLZ 82060800

Am Montag haben die Organisatoren am Gerüst des Stadtschlosses eine Transparent befestigt, das auf die Veranstaltungen am Samstag hinwiest.

Anzeige
Top