Anzeige

Freiwillige Feuerwehr Göringen: Engagierter Einsatz bei Hochwassergefahr Anfang 2011

Als Anfang Januar 2011 an der Werra die Hochwasserwarnstufe 2 für das Gebiet Wartha-Göringen ausgerufen wurde, waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Göringen insgesamt 23 mal im Einsatz und leisteten mehr als 60 Stunden ehrenamtliche Arbeit – unter anderem bei Kontrollfahrten, um eventuelle Gefahren rechtzeitig zu erkennen und frühzeitig Maßnahmen einleiten zu können.
Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Wehr Göringen lobte Wehrführer Thomas Siebert dieses Engagement der 16 Kameraden der Einsatzabteilung.
Im Frühjahr 2011 nahmen die Kameraden der Göringer Wehr wieder an der Überprüfung aller Freiwilligen Feuerwehren des Stadtgebietes teil. Im September gab es eine gemeinsame Übung mit den Freiwilligen Feuerwehren Neuenhof und Hörschel im Raum Göringen, bei der das Übungsziel erreicht wurde. Den Abschluss bildete eine gemütliche Runde mit Bratwurst und Getränken.
Die Kameraden der Göringer Wehr sind ebenso bei Veranstaltungen sehr engagiert. Sie organisierten gemeinsam das Fest zur Walpurgisnacht und versorgten beim Anpaddeln am 1. Mai die Zuschauer mit Getränken und Bratwurst. Auch bei anderen kulturellen Ereignissen im Heimatort, wie beim Aufbau des Feuers, das dieses Mal nicht auf dem Göringer Stein, sondern am Bootssteg ausgeführt wurde, helfen die Kameraden gern.
Um die Kameradschaft zu fördern, unternahmen die Kameraden im vorigen Jahr mit den neuen Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung und dem Feuerwehrverein eine gemeinsame Busfahrt nach Frankfurt/Main. Dort besuchten sie den Flughafen und konnten bei einer Rundfahrt das gesamte Gelände besichtigen. Nach einer Stadtrundfahrt gab es noch genügend Zeit, den Palmengarten zu besuchen.
Im Auftrag vom Oberbürgermeister Matthias Doht beförderte die Ehrenamtliche Beigeordnete Heike Apel folgende Kameraden: Matthias Altenbrunn zum Oberfeuerwehrmann, Jens Gräser, Walter Krey und Joachim Schmidt zum Hauptfeuerwehrmann sowie Thomas Siebert zum Brandmeister.

Anzeige
Top