Anzeige

Frühblüher verschönern das Stadtgebiet

In dieser Woche haben die Gärtner*innen des Fachgebietes Grünflächen der Stadt Eisenach mit den Frühjahrsbepflanzungen in der Stadt begonnen. In den nächsten Tagen werden die Grünanlagen, Kübel und Rabatten mit bunten Farbtupfern versehen.

Im denkmalgeschützten Kartausgarten wurden bereits etwas mehr als 9000 Pflanzen in die Erde gebracht. Über 3700 weitere sollen an den Schalen und Pflanzgefäßen im Stadtzentrum – etwa am Friedhof, am Reuther-Wagner-Museum, am Carl-Alexander-Denkmal und am Theaterplatz – Blickfang für Passant*innen sein. Die dafür eingesetzten Erden und Substrate sind frei von Torf und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Neben den beliebten Stiefmütterchen und Hornveilchen runden Tausendschönchen, Goldlack und Vergissmeinnicht die Bepflanzungen ab. Nach der grauen Winterperiode sollen sie nun für eine Aufwertung des Stadtbildes sorgen und die Eisenacher Bürger*innen und ihre Gäste erfreuen.

 

Anzeige
Top