Anzeige

Gemeinsame Erarbeitung des Klimaschutzkonzepts im Wartburgkreis

Bildquelle: hecke71 – Fotolia.com

Die Erarbeitung des Klimaschutzkonzepts der Kreisverwaltung ist in vollem Gange. Bis zum Herbst werden mit Vertretern innerhalb und außerhalb der Verwaltung klimaschutzrelevante Maßnahmen konzipiert.

Ein erstes Treffen mit Kollegen aus den Fachämtern des Landratsamtes wurde bereits Ende Juni durchgeführt. Hierbei identifizierten diese im Bereich der Energie- und Ressourceneffizienz Potenziale und Herausforderungen und sammelten erste Handlungsideen. Weitere Treffen zu den Themen Erneuerbare Energien, Wirtschaft und Mobilität mit lokalen und regionalen Akteuren werden noch bis in die Sommerferien hinein stattfinden. Ein zweite Runde der Akteursbeteiligung findet im September statt, bei der die bis dahin ausgearbeiteten Ideen in den Fachgruppen diskutiert und bewertet werden, um in den ersten Entwurf des Klimaschutzkonzepts bis Ende Oktober 2021 einfließen zu können.

Parallel zur Akteursbeteiligung wird eine Energie- und Treibhausgasbilanz in Zusammenarbeit mit einer externen Fachagentur erstellt. Die Ergebnisse sollen das Klimaschutzkonzept mit statistischen Zahlen unterlegen und über Szenarien eine mögliche Entwicklung des Energieverbrauchs und des Treibhausgasausstoßes abbilden.

Den aktuellen Aktivitäten ist im ersten Halbjahr 2021 eine Bestandsanalyse vorausgegangen, um aufzuzeigen, welche Akteure bereits aktiv sind und was im Wartburgkreis bereits für den Klimaschutz und durch nachhaltiges Handeln getan wird, um daran anknüpfen zu können. Die Kreisverwaltung agiert bereits in verschiedenen Bereichen energie- und ressourceneffizient, wie folgende Beispiele zeigen: Das Gebäude des Landratsamts nutzt eine Zisterne, um Regenwasser auffangen und damit die Sanitäranlagen im Gebäude zu spülen. Die Beleuchtungsanlagen sind größtenteils auf LED umgestellt. Seit diesem Juli wird 100% Recyclingdruckerpapier mit dem Siegel des Blauen Engel verwendet. Um langfristig noch zusätzlich Papiermengen und Anfahrtswege zu sparen, entwickelt der Wartburgkreis aktuell gemeinsam mit drei weiteren Landkreisen eine E-Government-Strategie. Über digitale Dienstleistungsangebote sollen somit Verwaltungsprozesse papier- und zeitsparend bearbeitet werden. Wie man sieht, sind die Bandbreite und Ansätze für Maßnahmen groß und vielfältig. Es gibt noch weitere Potenziale, die die Kreisverwaltung ausschöpfen kann, um als Verbraucherin und Vorbild Treibhausgase zu reduzieren aber auch langfristig Kosten einzusparen.

Der Blick über die eigenen Liegenschaften hinaus und der Austausch zwischen der Landkreisverwaltung und den Gemeinden im Klimaschutz sind ebenso von großer Bedeutung. Die Gemeinden sind die Ansprechpartner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger u.a. für energieeffizientes Bauen, und sie sind direkt betroffen von den Auswirkungen des Klimawandels. Hier kann der Landkreis beratend, unterstützend und vernetzend zur Seite stehen. Die Gemeinden wurden im Juni eingeladen an einer Umfrage zum Klimaschutz teilzunehmen, damit bereits vorhandene Aktivitäten sichtbar werden, aber auch Herausforderungen und Bedarfe formuliert werden können. Hierauf soll ein persönliches Treffen ebenso nach den Sommerferien folgen.

Ziel ist es bis Frühjahr 2022 ein vom Kreistag beschlossenes Klimaschutzkonzept vorliegen zu haben, auf dessen Grundlagen klimaschutzrelevante Maßnahmen umgesetzt werden können. Die Vernetzung mit relevanten Akteuren aus dem Wartburgkreis soll über dieses Datum hinaus weiterverfolgt werden. Denn Klimaschutz ist eine gesellschaftliche Herausforderung, die nur gemeinsam bewältigt werden kann.

Das Projekt zur Erarbeitung des Klimaschutzkonzepts für den Wartburgkreis erfolgt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative und wird durch die Umweltministerien des Bundes und des Landes Thüringen gefördert.

Die Koordination erfolgt durch die Klimaschutzmanagerin Dr. Maxi Domke und dem Kreisplanungsamt des Wartburgkreises. Eine Abstimmung erfolgt zudem mit der Klimaschutzmanagerin der Stadt Eisenach, die parallel ein städtisches Klimaschutzkonzept erstellt.

Kontakt: klimaschutz@wartburgkreis.de

Webseite: https://www.wartburgkreis.de/wirtschafts-zukunftsregion/klimaschutz

Anzeige
Top