Eisenach Online

Werbung
(von links): Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Adina Kamaru (Generalkonsulin Malaysia) | Bildquelle: © Stadt Eisenach

Beschreibung: (von links): Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Adina Kamaru (Generalkonsulin Malaysia)
Bildquelle: © Stadt Eisenach

Generalkonsulin aus Malaysia zu Besuch in Eisenach

Mögliche Kooperation beim studentischen Austausch

Über die Möglichkeiten einer Kooperation beim studentischen Austausch informierte sich gestern die Generalkonsulin von Malaysia, Adina Kamarudin, in der Wartburgstadt Eisenach. Die Konsulin ist seit August 2014 in Deutschland und berichtete, dass 29 malaysische Studenten derzeit in Thüringen sind. Sie studieren Ingenieurswesen und sollen ihr technisches Wissen später in der Heimat anwenden. Die Studenten bleiben durchschnittlich vier Jahre in Deutschland und erlernen vorab in ihrer Heimat die deutsche Sprache.

Wir schicken seit 1996 Studenten nach Deutschland und ich denke darüber nach, in welcher Form wir mit der Stadt Eisenach zusammenarbeiten können, sagte Adina Kamarudin.

Aktuell befinden sich rund 1000 Studenten aus Malaysia in Deutschland. Neben Angeboten für Studenten interessierte sich die Generalkonsulin auch für Sprachangebote für das diplomatische Personal. Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf warb für den Standort der Wartburgstadt – eine einzigartige Mischung aus Industrie, Kultur und Geschichte.

In unserer Stadt gibt es zahlreiche zertifizierte, kompetente Träger, die Sprachkurse anbieten. Dazu gehört auch unsere städtische Volkshochschule, sagte sie.

Adina Kamarudin erfuhr bei ihrem Besuch auch Interessantes über die Feierlichkeiten „500 Jahre Reformation“ und trug sich in das Gästebuch der Stadt Eisenach ein.

Foto: © Stadt Eisenach

Foto: © Stadt Eisenach

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Datenschutz
Top