Werbung

GLS Bank übernimmt Wildkatzen-Patenschaft

Die GLS Bank hat eine Tierpatenschaft im Wildkatzendorf Hütscheroda übernommen. Zur Scheckübergabe erhielt der Kater seinen Namen und die Patin einzigartige Eindrücke im frühherbstlichen Wildkatzendorf.

Wildkatzendorf-Chefin Claudia Wilhelm freute sich über die passgenaue Patenschaft: «Es ist schön, dass eine sozial-ökologisch ausgerichtete Bank die Mäuse für den Kater spendiert. Diese Investition garantiert dem Kater und auch uns ein weiteres Wachstum.»

Christine Blanke von der GLS Bank sagte zur Übergabe des Paten-Schecks: «Neben der schon länger bestehenden Unterstützung des BUND-Wildkatzenprojekts mit unseren speziellen Wildcard-Kreditkarten kann man jetzt eine echte Wildkatze besuchen, die unser Engagement sichtbar macht. Als Bonus ist es auch noch eine Wildkatze, die, so wie die GLS Bank, aus Nordrhein-Westfalen stammt.»

In einer Internetabstimmung haben die Kunden der Bank für den 1,5 Jahre alten Kater den Namen «Carlo» ausgewählt. Zur Namenstaufe bekam er ein extra Stück Fleisch.

Damit haben jetzt zwei der vier Wildkatzenbrüder einen Paten, der für ein Jahr die Futter- und Tierarztkosten für ein Jahr in Höhe von 1000 Euro übernimmt.

Den Spenderinnen und Spendern wird auf einer großen Schautafel direkt am Gehege gedankt, sie bekommen freien Eintritt und ein persönliches, einzigartiges Bild ihres Patentiers.

Werbung
Top