Anzeige

Großes Festwochenende: Aufbau auf dem Marktplatz startet

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Ulrike Unger
Die Aufbauarbeiten für das Festwochenende vom 16. bis 18. September auf dem Eisenacher Marktplatz beginnen am heutigen Mittwoch.

Die Festwoche „Kraft der Worte“ im Rahmen der Feierlichkeiten der Übersetzung des Neuen Testaments durch den Reformator Martin Luther vor 500 Jahren ist in vollem Gange. Ab dem heutigen Mittwoch, 14. September, startet der Aufbau für das große Festwochenende auf dem Eisenacher Marktplatz.

Bildquelle: © Stadt Eisenach/Ulrike Unger

Volles Programm für Kinder und Erwachsene auf und um den Eisenacher Markt zum Mitmachen, Anschauen und Zuhören

Kinder – und Jugendtag am Freitag
Am Freitag, 16. September sind vor allem Kinder- und Jugendliche auf den Markt eingeladen. Zahlreiche Schulklassen aus Eisenach und der Region die Festwoche. Mehr als 70 Workshops werden für die Schüler*innen angeboten. Das Programm beginnt bereits um 8 Uhr auf der Marktbühne und zieht sich bis in den späten Abend hinein: Ab 20 Uhr ist mehrfach die künstlerische Illumination zur „Kraft der Worte“ mit Videoprojektionen auf der Fassade des Eisenacher Stadtschlosses zu erleben. Parallel treten bekannte Größen der Poetry Slam-Szene auf dem Marktplatz auf. Während des gesamten Festwochenendes sind zudem ganztägig die ACHAVA Festspiele mit zahlreichen Angeboten auf dem Lutherplatz zu finden.

Familientag am Samstag
Am Samstag, 17. September, startet der Tag um 9.30 Uhr mit dem Auftritt der Samba-Gruppe der „Escola-Popular“ aus Weimar. Groß und Klein finden den ganzen Tag rund um den Eisenacher Markt Stände zum Entdecken, Mitmachen und Kreativsein. Um 10 Uhr wird ein jüdischer „G’ttesdienst“ auf dem Lutherplatz gefeiert. Zeitgleich erklingt ein offenes Singen mit Kinderchören des Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen auf dem Marktplatz. Für Jugendliche öffnet ab 11 Uhr das Chill-Out-Area auf der Esplanade – Chillen zu Beats von „CRZA“, Graffiti-Kunst, T-Shirt-Druck und Tischtennisplatten stehen bereiten. Um 12 Uhr geben Thüringer Posaunenchöre ein Mittagskonzert. Stände, Kreativangebote, die längste Kaffeetafel Thüringens und verschiedene Bands stehen weiterhin auf dem Programm. Um 16 Uhr moderieren der Journalist Christoph Diekmann, die Werteberaterin Dr. Martina Ludwig und der Lyriker Uwe Kolbe eine Podiumsdiskussion zum Thema „Meine Meinung ist meine Wahrheit“ in der Georgenkirche

Internationales Suppenduell, Samuel Rösch und Dota Kehr
Um 16.30 Uhr steigt das 2. Internationale Suppenduell auf dem Lutherplatz. Ab 19 Uhr tritt Samuel Rösch und Band auf der Marktbühne auf. Um 21.30 Uhr folgt Dota Kehr und Band. Auch an diesem Abend ist die Lichtkunstillumination wieder zu sehen. Am Sonntag, 18. September, gibt es um 10.30 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel. Der evangelische Landesbischof Friedrich Kramer mischt sich anschließend zum „Großen Sonntagspicknick“ auf dem Marktplatz unter die Gäste. Jeder ist eingeladen, etwas zu Essen mitzubringen und miteinander zu teilen.

Der Sonntagnachmittag klingt mit dem Marco Böttger Swingtett ab 12 Uhr und dem A-cappella-Pop-Quartett Maybebop ab 14 Uhr auf der Hauptbühne aus. Zeitgleich findet auf dem Lutherplatz ab 12 Uhr wieder das ACHAVA-Straßenfest statt. Um 16 Uhr erklingt das bekannte Oratorium „Messias“ von G. F. Händel in der Georgenkirche. Aufgeführt wird es vom Eisenacher Bachchor und der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach unter Leitung von Christian Stötzner. Auch dieses Konzert ist kostenlos. Den Abschluss bildet im Rahmen der ACHACA Festspiele die Gruppe Romano Glaszo Project mit ungarischer Volksmusik sowie jüdischen und russischen Liedern auf dem Marktplatz.

Das Veranstaltungsprogramm in voller Länge kann hier heruntergeladen werden: https://www.eisenach.de/kultur/welt-uebersetzen-2022/festwoche-kraft-der-worte/

Anzeige
Anzeige
Top