Werbung

Grünschnitt richtig entsorgen

Die Gartensaison beginnt und viele Gärtnerinnen und Gärtner fragen sich, wohin mit dem Grünschnitt. Die Stadtverwaltung Eisenach informiert, wie Gartenabfälle richtig entsorgt werden.

Für das richtige Entsorgen von Gartenabfällen oder Erdstoffen gibt es mehrere Möglichkeiten. Dazu gehören:

  • Kompostieren,
  • Biotonne,
  • gesondertes Entsorgen durch das Bestellen eines Containers,
  • Selbstanlieferung des Abfalls in einer Entsorgungsanlage bzw. bei den Grüngutannahmestellen (z.B. Wertstoffhof Großenlupnitz).

Pflanzliche Abfälle (Baum-/ Strauchschnitt, Fallobst, Laub, Grasschnitt usw.) aus Gärten oder anderen privaten Grundstücken sowie Erdstoffe dürfen nicht im Wald, auf Wiesen oder Feldern entsorgt werden. Es handelt sich dabei um Abfälle, die zu einer entsprechenden Abfallentsorgungsanlage gebracht werden müssen. Einfach so abgelegte Abfälle (Baum- und Strauchschnitt, Überreste von Gartenpflanzen, Laub, Grasschnitt, Lebensmittelabfälle und Erdaushub mit Steinen oder auch teilweise Bauschutt) sind eine Gefahr für Wald- und Grünflächen. Die Abfälle stören den Nährstoffhaushalt, außerdem sorgen Gärung und Fäulnisbildung dafür, dass Bäume zum Beispiel nicht richtig wachsen können oder sogar absterben. Entsorgtes Fallobst bzw. Lebensmittelabfälle können auch dazu führen, dass Wildschweine näher an die Siedlungsgebiete gelockt werden. Die Abfallhaufen müssen darüber hinaus von der Stadt kostenpflichtig beseitigt werden. Gegebenenfalls müssen Waldstücke wieder aufgeforstet und mittels Nachpflanzungen instandgesetzt werden.

Weil aktuell an unterschiedlichen Stellen in der Stadt Eisenach Grünschnitt einfach so abgelegt worden ist, wird die Untere Abfallbehörde vermehrt kontrollieren.

Informationen zur Entsorgung und den Öffnungszeiten der Grüngutannahmestellen sind auf der Internetseite des Abfallwirtschaftszweckverbandes Wartburgkreis – Stadt Eisenach nachzulesen: www.azv-wak-ea.de.

Werbung
Top