Werbung

Gute Stimmung nach Öffnung der Geschäfte in Eisenach

Die Öffnung des Einzelhandels mit „Click & Meet“ ist gut angelaufen. Seit diesem Freitag, 21. Mai, gilt Terminshopping für alle Geschäfte, die bisher noch nicht öffnen durften. Einkaufen ist mit negativem Testergebnis und Kontaktnachverfolgung wieder erlaubt und prompt füllte sich die Eisenacher Innenstadt mit Leben. Auch die Rückkehr der Eisenacher Schüler*innen in den Wechselunterricht ist geglückt. Die Kitas arbeiten ebenfalls wieder im eingeschränkten Regelbetrieb.

„Unterstützen Sie die Einzelhändler*innen und gehen Sie lokal vor Ort einkaufen!“, richtet sich Oberbürgermeisterin Katja Wolf an die Stadtbevölkerung. Die Freude über die noch eingeschränkte Öffnung sei groß. Sie bittet dennoch alle Bürger*innen um Vorsicht, um die erreichten Erfolge nicht wieder zu verspielen. „Wir sagen Danke an alle Eisenacher*innen“, ergänzt Jo West vom Eisenacher Gewerbeverein. Das Ordnungsamt kontrollierte am Freitag verstärkt in der Innenstadt und verteilte Informationsmaterial der Stadtverwaltung in den Geschäften.

Tests auch am Samstag möglich
Wer einkaufen möchte, muss nicht unbedingt vorher einen Termin buchen. Viele Kund*innen fragten direkt im Geschäft nach oder stellten sich an, bis sie an der Reihe waren. Flankiert wird die Teil-Öffnung mit einem erweiterten Testangebot in der Stadt. Die Teststelle in der Alexanderstraße hat nun auch am Freitagnachmittag und Samstagvormittag geöffnet. Auch in der Wartburg-Sparkasse (Eingang vom Markt aus), dem Hotel am Markt sowie in etlichen Apotheken können sich Kund*innen samstags testen lassen. Einen Überblick über Eisenacher Teststellen finden Sie hier.

Hinweis: Geschäfte müssen wieder schließen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen hintereinander den Wert von 150 überschreitet. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz hingegen fünf Tage in Folge (Sonn- und Feiertage nicht mitgezählt) unter 100, sind am übernächsten Tag weitere Lockerungen für den Einzelhandel und die Außen-Gastronomie möglich. Das wäre – bei anhaltend niedrigem Infektionsgeschehen – am Donnerstag, 27. Mai, der Fall. Dann dürften auch Schulen und Kindergärten wieder regulär öffnen. Bisher ist nur Wechselunterricht beziehungsweise eingeschränkter Regelbetrieb in den Kitas erlaubt. Die tagesaktuelle Bewertung der Infektionslage durch das Thüringer Gesundheitsministeriums finden Sie hier.

Werbung
Top