Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Historische Glasfenster in Thüringen

Das Ortskuratorium Eisenach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz lädt zu einem Vortrag am 7. Dezember 2011, 18.30 Uhr, in die Predigerkirche Eisenach ein.

«Landesherrliche Glasmalerei-Stiftungen in Thüringen (1840 – 1918)»

Das Thema des Abends nimmt noch einmal das Leitthema des Tags des offenen Denkmals 2011 auf, «Romantik, Revolution, Realismus – das 19. Jahrhundert».

Der Referent Dipl.-Phil. Bertram Lucke, Erfurt, Mitarbeiter im Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, erläutert dazu:
Der bebilderte Vortrag befasst sich mit den Entstehungsgeschichten der Glasmalereien in Sakralbauten, die in den Jahrzehnten zwischen 1840 und 1918 von verschiedenen Thüringer Großherzögen, Herzögen und Fürsten gestiftet wurden. Der einleitenden Übersicht über den sehr qualitätvollen Gesamtbestand folgt als Hauptteil des Vortrags, die Vorstellung der Glasmalerei-Stiftungen des Herzogs Georg II. von Sachsen-Meiningen. Dabei geht es um die bedeutendsten Fenster der Sonneberger Stadtkirche St. Peter und Paul nach Entwürfen von Moritz von Schwind (Wartburg) und der Ausführung von Andreas Müller.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top