Werbung

Horschlitt, Gospenroda und Vitzeroda im Netzausbau der Telekom

Bildquelle: © Maik Klotzbach
Ortsteilbürgermeister Horschlitt

Im vergangenen Jahr haben sich die Ortsteile Horschlitt, Gospenroda und Vitzeroda der Stadt Werra-Suhl-Tal bei der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ der Deutschen Telekom beworben. Insbesondere in Vitzeroda ist die Netzqualität besonders schlecht und stellenweise gar nicht vorhanden.

Nun gibt es gute Nachrichten für die Teilnehmer an der Aktion „Wir jagen Funklöcher“: Die Telekom wird weitere 180 Bewerbungen in ihr Ausbauprogramm 2021/2022 aufnehmen und mit LTE versorgen – die Ortsteile der Stadt Werra-Suhl-Tal sind auch mit dabei.

Das freut uns natürlich wahnsinnig. Und es ist umso überraschender, sind wir in der ersten Runde doch nicht ausgewählt worden, erklärt Initiator und Horschlitts Ortsteilbürgermeister Maik Klotzbach.

Die Zahl der Masten, die im Rahmen von ‚Wir jagen Funklöcher‘ gebaut werden, steigt dadurch auf über 300. Eigentlich hätten es „nur“ 50 Gewinner werden sollen, aber wegen des großen Erfolgs und der riesigen Beteiligung in ganz Deutschland hat die Deutsche Telekom das Programm deutlich ausgebaut.

Wir bedanken uns bei der Deutschen Telekom für dieses wirklich unkomplizierte Programm. Die Formulare waren auch ohne Verwaltungsstudium gut auszufüllen. Nicht selten scheitern Bewerbungen ja an den komplizierten Verfahren. Es zeigt sich, dass, wenn Politik, Bürger und Anbieter an einem Strang ziehen, auch besonders herausfordernde Funklöcher beseitigt werden können. Jetzt hoffen wir auf eine schnelle Umsetzung des Projektes, fügt Klotzbach hinzu.

Und so soll es jetzt weitergehen: Die Funknetzplaner der Telekom haben die von den Kommunen vorgeschlagenen Mobilfunk-Standorte bereits geprüft. Ab Ende des Jahres werden Vor-Ort-Termine stattfinden, um festzustellen, ob der Standort tatsächlich nutzbar ist. Anschließend wird ein Mietvertrag zwischen Telekom und der Kommune bzw. dem Standortbesitzer abgeschlossen. Danach beginnt der Bau des Mobilfunkmasts. Zu Beginn des Prozesses wird es eine Bürgerversammlung geben.

Wir sind noch total überrascht. So richtig glauben können wir es erst, wenn der Mast steht und funktioniert, schließt Klotzbach ab.

Weitere Infos: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/wir-jagen-funkloecher-lte-fuer-180-weitere-kandidaten-601738

Top