Eisenach Online

Werbung

Infrastruktur von Eisenach mit Hilfe des Landes für 2017 fit gemacht

Die städtische Infrastruktur von Eisenach wurde mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 und den 117. Deutschen Wandertag erheblich modernisiert. Dafür gilt mein ausdrücklicher Dank dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, allen voran der Ministerin Birgit Keller und dem Staatssekretär Dr. Klaus Sühl, sowie dem Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und seinem Team, erklärt die Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Die Landesregierung unter Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte Eisenach zur Reformationshauptstadt Thüringens erklärt. Damit wurde die Grundlage geschaffen, die Stadt in der Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum verstärkt zu unterstützen.

Aus den beiden Ministerien für Infrastruktur und Wirtschaft sowie deren nachgeordneten Bereichen wurden für unterschiedliche Baumaßnahmen insgesamt 8,5 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Nicht alle Mittel wurden schon verbaut, sind aber bewilligt und stehen somit zur Verfügung. Das tatsächliche Investitionsvolumen ist natürlich höher, weil die Mittel von kommunalen Partnern wie EVB, TAVEE und KVG mit zu berücksichtigen sind, wenn es sich um gemeinschaftliche Baumaßnahmen handelt.

Mir ist es wichtig, am Jahresende sagen zu können, dass das Land Thüringen und die Stadt Eisenach sorgenfrei in das Jahr 2017 starten können. Gemeinsam werden wir gute Gastgeber für Freunde aus der gesamten Welt sein, unterstreicht Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Ihr Dank richtet sich aber auch an die Abgeordneten des Thüringer Landtages, die mit ihren Entscheidungen die rechtlichen Grundlagen gelegt haben, damit die Landesregierung entsprechend handeln konnte. Es zeige sich, dass Politik von Land und Stadt aus einer Hand gestaltet werden könne, wenn sich beide Seiten den Herausforderungen gemeinsam stellen.

Ich freue mich schon jetzt darauf, im Jahr 2017 allen Landespolitikern vor Ort zeigen zu können, dass das Geld in Eisenach gut investiert worden ist, sagt abschließend Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top