Werbung

Inspirierendes Kreisbibliothekstreffen in Seebach

Einmal im Jahr treffen sich die Bibliothekare des Wartburgkreises auf Einladung des Landratsamtes zum Kreisbibliothekstreffen. Am Mittwoch, den 16.09.2020, war die Gemeinde Seebach mit der Gemeindebibliothek Austragungsort. Aufgrund der Coronabedingten Abstandsregelungen fand das Treffen am Mittwoch im Klubhaus der Gemeinde statt.

Gemeinsam positiv in die Zukunft geblickt
Zum Auftakt des Kreisbibliothekstreffens begrüßten Sabine Neubert vom Amt für Schule und Kultur des Landratsamt Wartburgkreis und Gerrit Häcker, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Seebach, ihre Gäste im Bürgerzimmer des Klubhauses.
Die Veranstaltung, die jährlich in einer anderen Bibliothek im Wartburgkreis stattfindet, sorgt dafür, dass sich die Fachkräfte untereinander kennen lernen, Erfahrungen austauschen und Inspirationen sammeln. In diesem Jahr waren die akute Corona-Situation und ein positiver Blick in die Zukunft entscheidende Themen.
Die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig Bibliotheken in der Bevölkerung für alle Altersgruppen sind, die während der bisherigen Corona-Zeit eine starke Nachfrage erfahren haben.

Nachdem wir die Seebacher Gemeindebibliothek wieder öffnen konnten, kamen viele erleichterte Nutzer zu mir. Sie hatten schon darauf gewartet, unser Angebot endlich wieder nutzen und sich auch mit mir austauschen zu können. Außerdem bin ich sehr froh darüber, dass wir bereits einen eBook-Verleih integriert hatten. Von ähnlichen Erfahrungen haben auch die Kolleginnen berichtet., so Claudia Herrmann, Leiterin der Bibliothek in Seebach.

Fachinformationen und -austausch
Zu Beginn des Treffens informierte Sabine Neubert die haupt- und nebenamtlichen Bibliothekarinnen über die Möglichkeiten, Fördermittel und technischen Neuerungen zu nutzen.
Im Anschluss hatte Sabine Brunner das Wort. Als Leiterin der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen vertrat sie gemeinsam mit Heike Meier den Dachverband für Bibliotheken in Thüringen. Sie sprach über den Umgang mit den CoronaVerordnungen in den Bibliotheken sowie bei Veranstaltungen und vermittelte Tipps zur Digitalisierung.

Besuch der Seebacher Heimatstuben
Nach dem offiziellen Teil besuchte die Gruppe die Seebacher Heimatstuben, durch die sie von Ursel Dorn und Sigrid Weidner geführt wurden. Diese lockere Runde nutzten die Bibliothekarinnen auch für das ein oder andere Gespräch. Ein herzlicher Dank gilt dem Heimatverein für die tolle Umsetzung vor Ort! Alle Teilnehmerinnen waren begeistert von den Heimatstuben, die ein lebendiges Bild aus früherer Zeit in Seebach vermitteln, das viele an ihre eigene Kindheit erinnerte.

Großer Dank für einen rundum gelungenen Tag in Seebach
Für die Organisation und Umsetzung des Kreisbibliothekstreffens in Seebach bedankte sich die Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen bei der Gemeinde Seebach mit Bürgermeister Gerrit Häcker, Bibliothekarin Claudia Herrmann, die Mitarbeiter der Gemeinde sowie Frau Weidner und Frau Hoffmann vom „Freundeskreis der Bibliothek e.V.“. Auch Frau Herrmann freute sich über die harmonische Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung in der Gemeinde.

Die Veranstaltung war rundum gelungen, erfrischend und inspirierend und setzt einen tollen Maßstab für kommende Treffen sowie Veranstaltungen während der Zeit mit Corona-Einschränkungen.

Bildquelle: © Gemeinde Seebach

Werbung
Top