Werbung

Kameraden aus Neukirchen nutzten viele Lehrgänge zur Fortbildung

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Neukirchen nahmen im vergangenen Jahr in ihrer Freizeit an mehreren Ausbildungslehrgängen teil. „Dabei ging es uns um die Grundlagen der Einsatzbereitschaft und auch um die Sicherheit für jeden einzelnen“, betonte Wehrführer Holger Faude zur Jahreshauptversammlung der FF. So lernten acht Kameraden den Umgang mit einer Motorkettensäge, zwei Kameraden absolvierten erfolgreich die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und ein Kamerad bildete sich zum Truppmann weiter. Des Weiteren besuchten fünf Wehrleute aus Neukirchen verschiedene Lehrgänge an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) Bad Köstritz. Sie absolvierten Ausbildungslehrgänge zum Verbandsführer (Pascal Felsberg), zum Atemschutz (René Fichtel und Christian Stein), zum Gerätewart (André Rommel) und für den ABC-Einsatz (Christian Stein). Neben diesen speziellen Lehrgängen standen für die Neukirchener Kameraden natürlich auch die monatlichen Schulungen und praktischen Übungen auf dem Programm.

Ihre Einsatzbereitschaft stellte die FF Neukirchen im Jahr 2018 bei fünf Alarmierungen unter Beweis. Sie wurden im Januar zum Beseitigen von Sturmschäden gerufen und löschten mit anderen Feuerwehren mehrere Brände in Wohnhäusern sowie an Mülltonnen. In zwei Fällen sicherten die Kameraden in der Feuerwache die Stadtbereitschaft während die Berufsfeuerwehr zu Einsätzen unterwegs war.

Darüber hinaus nahm die FF Neukirchen an einer Einsatzübung mit der FF Eisenach Stregda und der FF Eisenach Madelungen teil und war auch bei der Katastrophenschutzübung auf der Wartburg dabei.

Zur ehrenamtlichen Arbeit der FF Neukirchen gehörten im vorigen Jahr außerdem die Organisation des jährlichen Kinder- und Maienfestes Anfang Juni, die Kontrolle der Hydranten im Ort sowie die Weihnachtsfeier der Alters- und Ehrenabteilung.

Auch für das Jahr 2019 stehen wieder zahlreiche Schulungen und Lehrgänge auf dem Arbeitsplan der Wehr. Das Kinder- und Maienfest vorzubereiten, ist bereits Tradition für die Wehrleute. Zudem wollen sie den Neubau des Gerätehauses vorantreiben.

Zur Jahreshauptversammlung dankten Dieter Suck (ehrenamtlicher Beigeordneter für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Eisenach), Brandamtsrat Jens Claus (Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz) und Ortsteilbürgermeister Eckhard Pecher den Kameradinnen und Kameraden für ihre aufopferungsvolle Einsatzbereitschaft im Ehrenamt.

Anschließend wurden mehrere Kameraden mit Verdienstmedaillen und Beförderungen ausgezeichnet:
Rolf Klaus – Goldenes Brandschutzabzeichen am Bande für 40 jährige Dienstzeit in der Feuerwehr
Maik Felsberg- Silbernes Brandschutzabzeichen am Bande für 25 jährige Dienstzeit in der Feuerwehr
Jörg Raddau und Christian Faude – zum Feuerwehrmann befördert
Pascal Felsberg – zum Brandmeister befördert
Christian Faude – zum Gruppenführer bestellt
Zudem erhielten Elias Filler, Marcus Witteborg und Jörg Raddau ihre Lehrgangszertifikate.

Werbung
Werbung
Top