Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Kampf dem Knöterich

Der Neuenhöfer Park beherbergt eine große Anzahl seltener Bäume. Neben Ginkgo und Eibe wachsen hier unterschiedliche Ahorn-, Buchen- und Lindenarten.

Leider gedeihen hier aber auch inzwischen ungebetene Eindringlinge, sogenannte Neophyten, wie der Japanische Knöterich. Er gehört zu den invasiven Pflanzen, die einst nach Europa als Futterpflanze importiert, sich aber rasend schnell ausgebreitet haben und den einheimischen Pflanzen starke Konkurrenz machen.

Auch im Park Neuenhof hatte sich dieser Knöterich am Rande des ehemaligen Kemenatenteiches zu einem riesigen Busch entwickelt. Dem Fremdgewächs rückten am letzten Samstag Mitglieder des Heimatvereins „800 Jahre Neuenhof“ e. V. und weitere Bürger des Ortes auf den Leib, sprich: auf die Zweige. Mit entsprechendem Werkzeug ausgestattet, wurde nicht nur dieser Neophyt beseitigt, sondern auch viel weiterer Wildwuchs entfernt. Zwei Hänger, hochbeladen mit Ästen und Zweigen konnten dann am Montag mit Hilfe des Grünflächenamtes geleert und der Inhalt entsprechend entsorgt werden.

Für die 11 tatkräftigen Parkpfleger endete der Samstagnachmittag bei wohlverdienter Stärkung mit Bratwurst und Getränken. Das Ergebnis kann sich sehenlassen.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top