Werbung

Kosmetik für Waldwege

Derzeit werden rund um Eisenach einige Waldwege saniert. Der «Kupfernasenweg» oberhalb der Drachenschlucht wurde durch den Bau der Wartburgwasserleitung im letzten Jahr aufgerissen und wird jetzt mit Mitteln der Wartburgstiftung wieder hergerichtet.
Als nächste Maßnahme ist die Sanierung des Weges am Sengelsbach in der Nähe des Burschenschaftsdenkmals und der Mosbacher Linde vorgesehen. Nach und nach werden auch die Waldwege der anderen Reviere instandgesetzt.

Mit einem Investitionsprogramm in Höhe von über 200000 Euro zum Neubau und zur Instandsetzung von Waldwegen hält das Forstamt Marksuhl sein Versprechen, die Schäden des vergangenen Winters zu beseitigen.
Durch die Schneeschmelze, einige Starkregen, aber auch durch den ganzjährigen Holzeinschlag und -abfuhr sind viele Wege unpassierbar geworden.
«Ich habe Verständnis für die Kritik von Spaziergängern zum teilweise schlechten Zustand der Wege. Man sollte jedoch bedenken, dass der Wald auch für viele Menschen ein Arbeitsplatz ist. Ohne Forstwirtschaft gäbe es gar keine Wege im Wald, die für Wanderer, Jogger oder Radfahrer kostenlos nutzbar sind», so Forstamtsleiter Ansgar Pape.
Seit 1991 wurden im Forstamtsbereich über zwei Millionen Euro in das Wegenetz des Staatswaldes investiert. Aufgrund der momentan laufenden Arbeiten werden Waldbesucher um Verständnis gebeten.

Werbung
Werbung
Top