Anzeige

Landesentwicklungsprogramm Thüringen: Bürger*innen können sich online beteiligen

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Im November 2022 hat die Landesregierung den ersten Entwurf zur Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms Thüringen beschlossen. Die Planungsunterlagen sind im Internet verfügbar, ab sofort sind Stellungnahmen zu diesem Entwurf des Landesentwicklungsprogramms möglich.

Neben den Bürger*innen, sind auch Vereine und Verbände sowie Behörden aufgerufen, sich zu beteiligen. Erstmals kann diese Beteiligung auch digital erfolgen. Bis zum 17. März 2023 können die Unterlagen online eingesehen und heruntergeladen werden: https://online-beteiligung.de/thueringen/index.php. Mit der digitalen Beteiligung werden die Teilhaberechte der Menschen in Thüringen erweitert.

Das Landesentwicklungsprogramm sieht unter anderem vor, dass die Stadt Eisenach den Status als Oberzentrum erhält. Damit sind verschiedene Funktionen für die Region verbunden. Den Status als Oberzentrum haben bisher nur die Städte Erfurt, Jena und Gera. Den Rang als kreisfreie Stadt hatte Eisenach hauptsächlich aus finanzieller Sicht abgegeben und hatte sich 2022 dem Wartburgkreis angeschlossen. Auch zehn neue Grundzentren sind vorgesehen. Außerdem wird der vom Bund für Thüringen vorgegebene Anteil an Windrädern von 2,2 Prozent an der Landesfläche laut Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft nach einheitlichen Kriterien auf die einzelnen Planungsregionen verteilt.

Anzeige
Top