Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Bildquelle: © Pelle Faust / Landratsamt Wartburgkreis
(von links): Klaus Reinbold (Geschäftsführer ae Gerstungen), Landrat Hef-Rof Dr. Michael Koch, ae Vorstandsmitglied Klaus Eichler sowie zwei Mitarbeiterinnen vom ae Standort Gerstungen, Landrat WAK Reinhard Krebs, Mirko Klich (Wirtschaftsförderung WAK), und ganz rechts ist Bernd Rudolph (Wirtschaftsförderung WAK).

Bildquelle: © Pelle Faust / Landratsamt Wartburgkreis
(von links): Klaus Reinbold (Geschäftsführer ae Gerstungen), Landrat Hef-Rof Dr. Michael Koch, ae Vorstandsmitglied Klaus Eichler sowie zwei Mitarbeiterinnen vom ae Standort Gerstungen, Landrat WAK Reinhard Krebs, Mirko Klich (Wirtschaftsförderung WAK), und ganz rechts ist Bernd Rudolph (Wirtschaftsförderung WAK).

Landräte vertiefen Zusammenarbeit: „Zukunft für mittelständische Unternehmen ebnen“


Gemeinsamer Unternehmensbesuch bei der ae group in Gerstungen

Der Wartburgkreis und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg wollen in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Ein gemeinsamer Unternehmensbesuch bei der ae group in Gerstungen bot die Gelegenheit, zukünftige Projekte zu besprechen. Im Zeichen der 30-jährigen Wiedervereinigung soll 2020 ein Austausch zwischen beiden Landkreisen auch anlässlich des Unternehmertages des Wartburgkreises stattfinden.

Erklärtes Ziel der beiden Landräte Dr. Michael Koch und Reinhard Krebs ist es, die Rahmenbedingung der Produktion für mittelständische Unternehmen in der Region attraktiv zu gestalten. Der Ausbau des Autobahnnetzes in Thüringen sei dafür von großer Bedeutung, sagt Krebs:

So verlieren wir nicht den Anschluss.

Hersfeld-Rotenburgs Landrat Dr. Koch ergänzt:

Unsere Aufgabe ist es, die Wettbewerbsfähigkeit unserer heimischen Unternehmen bestmöglich zu erhalten. Wir müssen aktiv unterstützen.

Die ae group ist Zulieferer der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie. Dem Kunden wird alles geliefert vom Rohteil bis zum montagefertigen Druckgussteil aus Aluminium. An den Standorten in Gerstungen, Nentershausen und Lübeck sind insgesamt 967 Menschen beschäftigt, 617 davon in Gerstungen. Durch das One-Piece-Flow-System ist die Produktion bei der ae group so gestaltet, dass ein Werkstück während des gesamten Fertigungsprozesses ohne Unterbrechung bis zur Fertigstellung durch die Mitarbeiter begleitet wird. Morgens erreicht das flüssige Aluminium das Werk, abends verlassen die Druckguss-Produkte die Produktion und werden in die ganze Welt geliefert.

Der Geschäftsführer der ae group in Gerstungen, Klaus Reinbold fand ehrliche Worte:

Im internationalen Wettbewerb müssen wir uns immer stärker behaupten. Die Ansprüche der Branche werden zunehmend anspruchsvoller.

Obwohl die Herausforderungen in der Automobilindustrie steigen, befindet sich die ae group auf dem richtigen Weg, ist sich Vorstandsmitglied Klaus Eichler sicher. Laut Reinbold wird der Werkstoff Aluminium, der in der Produktion der ae group eine Schlüsselrolle einnimmt, in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen:

Bei der Reichweitensteigerung elektrisch betriebener Fahrzeuge spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle.

In Bezug auf die Energiewende sei allerdings auch wichtig, nicht von einem Extrem ins andere zu springen. Landrat Koch hierzu:

Wir brauchen eine konstante und verlässliche Grundlage, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Beide Landräte betonten, wie wichtig eine realitätsnahe Einschätzung seitens der Unternehmen im persönlichen Austausch sei.

Nur durch genaue Angaben uns gegenüber können wir auch etwas bewirken, bestätigt Reinhard Krebs.

Die ebenfalls anwesenden Vertreter der Wirtschaftsförderung beider Landkreise möchten die Region weiter miteinander vernetzen und den Austausch regionaler Unternehmen fördern.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

351000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top