Werbung

Landrat organisiert beim Freistaat Thüringen finanzielle Unterstützung

Bildquelle: © S. Blume / Landratsamt Wartburgkreis

Nach dem schweren Unwetter und der Sturzflut in Mosbach hat sich Landrat Reinhard Krebs gestern umgehend gekümmert und den Kontakt zum Infrastrukturministerium aufgenommen.

Dort sind in Folge des Telefonats nun Entscheidungen in Vorbereitung, die beispielsweise Unterstützung für Mosbach aus Mitteln des Dorferneuerungsprogrammes für Schäden, die an Dorferneuerungsmaßnahmen entstanden sind, generieren sollen. Außerdem bat der Landrat zu prüfen, ob es aus dem Landestopf  Bedarfszuweisungen an die Gemeinde Wutha-Farnroda geben kann. Ebenfalls bat er um Prüfung einer finanziellen Unterstützung bei der Beseitigung der massiven Straßenschäden.

Hier war gestern schon der Bauhof der Gemeinde Wutha-Farnroda mit ersten Reparaturen und dem provisorischen Auffüllen der zahlreichen entstandenen Löcher und Abbrüche an Straßen und Gehwegen beschäftigt.

Sogar das Wasserrad dreht sich schon wieder, ist der Landrat begeistert vom schnellen Einsatz der Gemeinde und ihres Bürgermeisters. Mosbach als lebens- und liebenswerter Ort muss schnell wieder aufleben! Hier haben die Dorfbewohner und die Gemeinde in kürzester Zeit schon unglaublich viel bewegt, dafür meinen herzlichen Dank, so der Landrat.

Werbung
Top